Zum Inhalt springen

Der Angriffskrieg auf die Ukraine verursacht mutmaßlich auch den Tod vieler Delfine

Der Angriffskrieg auf die Ukraine verursacht mutmaßlich auch den Tod vieler Delfine

Gewöhnlicher Delfin © Charlie Phillips Vor einigen Wochen erschienen die ersten Berichte über den Einsatz von Militärdelfinen in Zusammenhang mit Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine. Nun kommt es zu erhöhten Strandungszahlen von Delfinen und Schweinswalen im Schwarzen Meer. Es scheint, dass auch sie Opfer des andauernden Krieges geworden sind. Die menschliche Tragödie, verursacht durch den…

Weiterlesen

Stellnetzverbot in der Ostsee: wie effektiv ist der neue Beschluss wirklich?

Als ich nach einem Sabbatical Anfang April zurück an meinen Arbeitsplatz bei WDC kehrte, hatte sich in Sachen Stellnetzverbot in Deutschland erfreulicherweise einiges getan. Im Herbst 2021 hatten wir über 100.000 Unterschriften an das Bundeslandwirtschaftsministerium überreicht, das von der damals amtierenden Agrarministerin Julia Klöckner geleitet wurde. Unsere Forderung: „Stellnetze raus aus Schutzgebieten“. Unsere Kampagne baute…

Weiterlesen

Stellnetze raus aus Schutzgebieten: Kampagnen-Resümee

Stellnetz am Meeresgrund. (C) [damedias] / stock.adobe.com

Ende September ging unsere Kampagne Stellnetze raus aus Schutzgebieten zu Ende. Zeit also, zu rekapitulieren und zu reflektieren. Was haben wir erreicht? Wo konnten wir Akzente setzen? Wie geht es den Schweinswalen jetzt? Was bleibt zu tun? Im November 2020 starteten wir die Kampagne, und der Zeitpunkt hätte nicht besser gewählt werden können: Die EU-Kommission…

Weiterlesen

Steht die Wende im Schweinswalschutz kurz bevor?

Können wir den Ostsee-Schweinswal noch rechtzeitig retten? (C) Jan Haelters Jetzt also auch noch Mikroplastik. Eine kürzlich erschienene wissenschaftliche Studie wies zum ersten Mal feinste Plastikpartikel in den Eingeweiden von Schweinswalen der Nord- und Ostsee nach. 28 von 30 Untersuchten Tieren waren betroffen. Als hätten die kleinen Wale vor unserer Haustür nicht schon genug zu…

Weiterlesen

EU-Gremium fordert dringend strengere Beifang-Regulierungen

(C) Alexei Birkun Jr. Die von den EU-Mitgliedsstaaten vorgeschlagenen Maßnahmen gegen Beifang von Schweinswalen in der Ostsee reichen nicht aus, um einen effektiven und langfrsitigen Schutz zu garantieren. Zu diesem Schluss kommt das EU-Gremium Scientific, Technical and Economic Committee for Fisheries (STECF) in einen aktuell veröffentlichten Bericht. Die anvisierten Pläne haben höchstens das Potenzial, Beifang…

Weiterlesen

Videos und Briefe für den Schweinswalschutz

(C) Nicola Hodgins In Zeiten wie diesen kommt man nicht nur privat sondern auch beruflich nicht mehr viel herum – darunter können auch die persönlichen Beziehungen zu den Kolleg*innen aus der Forschung leiden. Ich bin als Biologe sonst recht viel unterwegs – nehme an Konferenzen und Meetings teil, die während der Corona-Krise nun aber entweder…

Weiterlesen

Neue Studie zeigt: EU-Meeresschutzgebiete existieren nur auf dem Papier

(C) WDC Eine Analyse der Europäischen Meeresschutzgebiete hat ergeben, dass es fast allen an effektivem Schutz und Management fehlt. Die Auswertung bezog sich auf knapp 3.500 MPAs (Marine Protected Areas), die im Rahmen des europäischen Natura 2000-Programms ausgewiesen wurden. WDC fordert, dass sowohl die EU-Kommission als auch die Mitgliedsstaaten endlich für wirkungsvollen Schutz der Meere…

Weiterlesen

WDC kritisiert unzureichende EU-Bestimmungen gegen Beifang

(C) Alexei Birkun Jr. Auch in diesem Winter werden mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder Hunderte oder gar Tausende Delfine im Golf von Biskaya als Beifang in Fischernetzen sterben. WDC veröffentlichte nun einen Bericht, der ein ähnliches Schicksal für viele weitere Delfine und Schweinswale in europäischen Gewässern vorhersagt, wenn sich die EU-Vorschriften nicht endlich ändern. Nur wenige…

Weiterlesen

Perlen vor die Schweinswale?

Es ist ja schon einiges versucht worden, um den unerwünschten Beifang von Schweinswalen in Stellnetzen zu verhindern. Man hat versucht, die Netze mit Bariumsulfat zu versetzen, damit sie für die Tiere „sichtbarer“ (sprich: hörbarer) werden. Man hat großflächig Pinger zum Einsatz gebracht, die nervige Töne von sich geben und die Wale verscheuchen sollen. Gebracht hat…

Weiterlesen