Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • CBD
  • CITES
  • CMS
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • High Seas Treaty
  • IWC
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Projekte
  • UNFCCC
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Commerson-Delfine vor Patagonien © Miguel Iniguez

Die globale Liste zum Schutz der Ozeane wird durch neue Meeresschutzgebiete erweitert

Commerson-Delfine vor Patagonien © Miguel Iniguez Expert:innen aus mehreren Ländern haben eine Reihe neuer, wichtiger...
Die Hvalur 8 mit dem ersten getöteten Wal der Saison 2023. © Hard To Port / Boris Niehaus

Isländisches Walfangschiff erhält Ausfahrtsverbot

Die Hvalur 8 mit dem ersten getöteten Wal der Saison 2023. © Hard To Port...
Walfang auf Island

Walfang-Stopp aufgehoben: bereits 11 Finnwale in Island getötet

Dieser Wal starb erst nach zwei Harpunenschüssen und musste leiden. © Hard To Port /...
Beluga in Gefangenschaft

15 Wale und Delfine sterben innerhalb von vier Jahren im Marineland

Beluga in Gefangenschaft (Symbolbild). © Laura Stansfield Seit 2019 sind 13 Belugas, ein Orca und...

Japan beendet diesjährige Walfangsaison mit über 200 getöteten Walen

Bryde's whale

Japans Walfangschiff, die "Nisshin Maru", kehrte am 14. November in den Hafen zurück. Die diesjährige, durch die japanische Regierung selbst zugewiesene Walfangsaison im Nordpazifik ist damit beendet.

Es ist das dritte Jahr, in dem Japan seit seinem Austritt aus der Internationalen Walfangkommission im Jahr 2019 kommerziellen Walfang in dieser Region betreibt. Wie zuvor wurden 187 Brydewale und 25 Seiwale, wie geplant an der Ostseite von Hokkaido und vor der Küste von Sanriku, gefangen.

Neben diesen Arten bejagt Japan auch Zwergwale in seinen Küstengewässern, jedoch nicht weiter als bis zur 200-Meilen-Linie der Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ).

Die grausame Waljagd wird trotz eines dramatischen Rückgangs des Walfleischkonsums in Japan fortgesetzt. Nur eine kleine, aber einflussreiche Gruppe von Politiker*innen und Interessevertreter*innen der Walfangindustrie treibt die Walfanginteressen des Landes voran. Im Jahr 2020 subventionierte die japanische Regierung ihre angeschlagene Walfangindustrie mit über 5 Milliarden Yen (rund 40 Mio. Euro).

[shariff]

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wir setzen uns weltweit in verschiedenen Projekten für Wale und Delfine ein.

Über Bianca König

Bianca König leitet bei WDC Deutschland das Team Kommunikation. Sie ist zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, das Magazin WAL & MEER sowie den Jahresbericht und plant Kampagnen mit. Sie ist verantwortlich für die Kommunikationsplanung rund um Konferenzen und Konventionen für WDC international. Als Ehrenamtliche unterstützt sie regelmäßig die Forschungsarbeiten der Orca-Forschungsstation OrcaLab an der kanadischen Westküste, wo die Paten-Orcas von WDC beheimatet sind.

Hinterlassen Sie einen Kommentar