Zum Inhalt springen

Massenstrandung von Grindwalen in Tasmanien

Grindwale (C) Nicola Hodgins, WDC Über 250 Grindwale strandeten auf einer Sandbank in einem abgelegenen Teil Tasmaniens in Australien. Erste Anzeichen deuten darauf hin, dass inzwischen mindestens 20 Wale in der Nähe von Strahan an der Westküste der Insel gestorben sind. Der Zustand der anderen Grindwale ist unbekannt. Rettungsteams versammelten sich in dem Gebiet und…

Weiterlesen

Buckelwal 30 km flussaufwärts des East Alligator River in Australien entdeckt

Buckelwale in der Antarktis. (C) Marta Hevia / WDC Wildtierexpert*innen beobachten vor Nordaustralien einen Buckelwal, der im East Alligator River 30 Kilometer flussaufwärts schwamm. Zum ersten Mal wurde im sogenannten “Northern Territory” Australiens dokumentiert, dass ein Wal so weit flussaufwärts schwimmt. Zwei weitere Buckelwale, die zuvor im Fluss gesehen wurden, sind inzwischen wieder in den…

Weiterlesen

Ruhigere Gewässer bringen Delfine nach Hongkong zurück

(C) Nicola Hodgins, WDC Wissenschaftler*innen, die in Hongkong gefährdete Chinesische Weiße Delfine (Indopazifische Buckeldelfine) untersuchen, melden häufigere Sichtungen, nachdem der Schiffsverkehr deutlich zurückgegangen ist. Seit Beginn der Covid-Pandemie ist die Zahl der Boote vor Hongkong dramatisch zurückgegangen –insbesondere die Schnellfähren, die die lokalen Inseln bedienen. Das hat auch Auswirkungen auf die Gewässer, in denen die…

Weiterlesen

WDC fordert für den Schiffsverkehr weitere Geschwindigkeitsgrenzen zum Schutz der gefährdeten Atlantischen Nordkaper

Der Atlantische Nordkaper ist vom Aussterben bedroht. (C) WDC WDC hat heute, zusammen mit weiteren NGOs, eine regelsetzende Petition in den USA eingereicht. Darin werden weitere Geschwindigkeitsbegrenzungen für Schiffe entlang der Atlantikküste gefordert, um die vom Aussterben bedrohten Atlantischen Nordkaper zu schützen. Die Petition folgt der kürzlichen Neueinstufung der Art als “vom Aussterben bedroht” (critically…

Weiterlesen

Clean-Up mit besonderem Flair

Gegensätzlicher könnte ein Ort nicht sein: Als wir am vergangenen Sonntag mit unserem vierten Clean-Up am Rummelsburger See in Berlin waren, trafen verschiedene Welten aufeinander. Im Hintergrund ein Wohnviertel mit schönen, bis auf’s kleinste Detail herausgeputzten Eigentumswohnungen, im Vordergrund der Rummelsburger See – Zuhause der sogenannten “Neu-Lummerland” Kommune mit ihren Hausbooten. Und irgendwo dazwischen die…

Weiterlesen

Wo einmal Müll liegt, folgt immer mehr

Clean-Up Team Frankfurt (C) WDC Frankfurt am Main im abgelegenen Industriegebiet an der Gutleutstraße. Als ich mich dem Sammelort unseres dritten Clean-Ups nähere, erschlägt mich der Anblick des herumliegenden Mülls fast. Auch wenn es dort in wenigen Wochen wahrscheinlich wieder ähnlich aussehen wird, bin ich froh, dass wir zumindest 27 volle Müllsäcke und allerlei E-Schrott…

Weiterlesen

Darwin-Initiative unterstützt Wal- und Delfinschutzarbeit in Senegal

WDC hat durch die Darwin-Initiative finanzielle Unterstützung für Partnerschaftsprojekte zum Schutz von Walen und Delfinen in Senegal erhalten. Damit soll insbesondere dem Beifang in Fischernetzen und Fanggeräten aber auch anderen Bedrohungen, denen die Meeressäuger ausgesetzt sind, ein Ende bereitet werden. Die Darwin-Initiative ist ein Förderprogramm der britischen Regierung, das Projekte zum Schutz der biologischen Vielfalt…

Weiterlesen

Weniger Plastik ist MEER!

Deutschland, 2016: Vier von 13 gestrandeten Pottwalen hatten teils große Mengen Plastikmüll in ihren Mägen. Thailand, 2018: Grindwal mit 80 Pastiktüten im Magen gestrandet. Italien, 2019: Schwangeres Pottwal-Weibchen mit 22kg Müll im Magen gestrandet. Die schockierenden Erkenntnisse vieler Wal- und Delfinstrandungen in den letzten Jahren zeigten, dass Plastikmüll nach wie vor zu den größten Bedrohungen…

Weiterlesen

Walfang in Japan kämpft um Absatz

Fast ein Jahr nach dem Ausscheiden aus der Internationalen Walfangkommission und der Wiederaufnahme des kommerziellen Walfangs kämpft Japans Walfangindustrie nun mit dem Absatz des Walfleischs. Obwohl die Regierung sich verpflichtet hat, über 5 Milliarden Yen (etwas mehr als 40 Millionen Euro) in die Industrie zu investieren, wirken sich mangelnde Nachfrage und sinkende Preise, verstärkt durch…

Weiterlesen

WDC erwirkt bedeutenden Sieg im Kampf für die kleinsten Delfine der Welt

(C) Mike Bossley Es ist ein bedeutender Sieg im Kampf für die Rettung der vom Aussterben bedrohten Māui- und die gefährdeten Hector-Delfine: Die Regierung in Neuseeland hat nun strengere Fischerei- und Umweltschutzbestimmungen sanktioniert. Dieser Schritt ist die Folge einer langjährigen Kampagne von WDC und gibt den Māui- und Hector-Delfinen die Chance um ihr Überleben kämpfen…

Weiterlesen