Zum Inhalt springen

Orca aus Walgefängnis erfolgreich ausgewildert

Orca aus Walgefängnis erfolgreich ausgewildert

Orca Zina wurde nach ihrer Freilassung aus dem russischen Walgefängnis mit Artgenossen in ihrem natürlichen Lebensraum gesichtet. Eine BBC-Filmcrew hatte bei den Dreharbeiten zur Dokumentation „Frozen Planet II“ eine wunderbare Begegnung: inmitten einer Gruppe wilder Orcas, die im engen Familienverband und bei der Jagd gefilmt wurden, befand sich auch Zina, ein Orca aus dem russischen…

Weiterlesen

Erneut Orca im Loro Parque gestorben

Bereits der dritte Todesfall innerhalb von 18 Monaten Der Loro Parque auf Teneriffa hat den Tod von Orca Kohana bekannt gegeben. Kohana war 20 Jahre alt und wurde 2006 mit drei anderen Schwertwalen von SeaWorld in den USA in den Loro Parque gebracht. Sie ist nach Skyla (März 2021, 17 Jahre) und Ula (August 2021,…

Weiterlesen

Orca Nakai stirbt im SeaWorld-Park in Kalifornien

SeaWorld San Diego, Kalifornien, hat den Tod von Orca Nakai bekanntgegeben. In einem Statement des Unternehmens heißt es, Nakai sei an einer Infektion gestorben. „Aggressive therapeutische und diagnostische Bemühungen waren erfolglos“ heißt es auf der Facebook-Seite. Der 20-jährige Orca wurde 2001 in Gefangenschaft geboren und verbrachte sein ganzes Leben im Delfinarium. Nakai war der erste…

Weiterlesen

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die Shows vorzubereiten. Unsere Partner von der China Cetacean Alliance sind besorgt um das Wohlergehen des Orca-Babys im Delfinarium Shanghai Haichang Ocean Park. Der kleine Wal wurde erst vor neun Monaten geboren und schon gibt es Informationen, dass Trainer:innen mit ihm…

Weiterlesen

Update zu Little White und Little Grey: Neue Refugium-Konstruktion kommt nach 16-stündiger Reise vor Island an

Little White and Little Grey

Eine speziell angefertigte Konstruktion, die den Belugas Little White und Little Grey helfen soll, sich noch besser an ihren neuen Lebensraum im Refugium zu gewöhnen, ist nach 16-stündiger Reise mit einem Schleppschiff am abgelegenen Ort des Refugiums vor der Küste Islands angekommen. Die Konstruktion ist ein kreisförmiges Zwischenhabitat und wurde eigens für das SEA LIFE…

Weiterlesen

Delfin Helen in SeaWorld gestorben

Helen (C) Roy Lack

Helen © Rob Lott Weißstreifendelfin Helen ist im SeaWorld-Park in San Antonio im US-Bundestaat Texas gestorben. Die Todesursache ist noch nicht bekannt. Helen war ungefähr 33 Jahre alt. Sie wurde in freier Wildbahn in den Gewässern vor Japan geboren. 1996 verfing sie sich in Fischernetzen und wurde befreit. Aufgrund von Verletzungen an ihren Flossen wurde…

Weiterlesen

BLACKFISH in der Arte-Mediathek: Erzählen Sie es weiter

Orca Tilikum, Nakais Vater, bei einer Show © Paul Wigmore Im Jahr 2013 öffnete der Film BLACKFISH vielen Menschen die Augen. Durch das Schicksal von Orca Tilikum, das im Film ausführlich beleuchtet wird, änderten weltweit viele Menschen ihre Meinung über Orcas in Gefangenschaft. Vor allem viele Amerikaner*innen, die der Film durch die Ausstrahlung auf dem…

Weiterlesen

Erneut Beluga im Mystic Aquarium gestorben

Beluga in Gefangenschaft. (C) Laura Stansfield Nur sechs Monate nach Beluga Havok ist ein weiterer Beluga im Mystic Aquarium in den USA gestorben. Beide waren im Mai 2021 zusammen mit drei anderen Individuen vom Marineland Ontario, Kanada in die USA transportiert worden. Die Einrichtung berichtet auf seiner Facebook-Seite, dass der nun verstorbene weibliche Beluga bereits…

Weiterlesen

„Walgefängnis“ in Russland abgebaut – folgt ein Fangverbot?

Das „Walgefängnis“ in Russland wurde abgebaut. Die Einrichtung sorgte vor einigen Jahren für internationale Schlagzeilen, weil dort wildgefangene Orcas und Belugas auf engstem Raum gehalten wurden. Ende 2019 wurden die letzten Belugas aus der provisorischen Anlage in der Srednyaya Bucht bei Nakhodka freigelassen. Dort befanden sich zuvor 87 Belugas und elf Orcas, die alle ihrem…

Weiterlesen

Expedia unterstützt keine Delfinarien mehr

Es gibt gute Nachrichten von der Reise-Industrie: ein weiterer großer Anbieter, Expedia, hat seine Tierschutzrichtlinie in Bezug auf Wale und Delfine in Gefangenschaft geändert. Ab Frühjahr 2022 wird es bei Expedia keine Tickets mehr für Einrichtungen geben, die Shows oder Interaktionen mit gefangenen Walen und Delfinen anbieten. Dies ist ein großer Schritt in die richtige…

Weiterlesen