Zum Inhalt springen
WDC gestaltete den "love your ocean"-Bereich auf der boot 2024 mit. © Katharina Loupal/WDC
Alle Blogbeiträge
  • Alle Blogbeiträge
  • Beifang
  • CBD
  • CITES
  • CMS
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • High Seas Treaty
  • IWC
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Projekte
  • UNFCCC
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Gruppe mit Ferngläsern an der Küste

Frostige Mission an Schottlands Küsten: Freiwillige erheben drei Winter lang Daten zum Schutz von Walen und Delfinen

Mehr über die Wale und Delfine zu erfahren, die entlang unserer Küsten leben, ist unerlässlich,...
Teilnehmer:innen des Workshops am Strand

Vom Fischfang zur Walbeobachtung: WDC-Workshop in El Salvador

Wale und Delfine in freier Wildbahn zu sehen, ist ein unvergessliches Erlebnis. Im besten Fall...
Statue eines Buckelwals mit Kalb in Taiji

WDC in Japan – Teil 6: Eine lehrreiche Reise

Auf meiner dreiwöchigen Reise durch Japan konnte ich mit vielen Menschen sprechen, mir die Walfleisch-Automaten...
Schweinswal, der als Beifang gestorben ist.

Stoppen wir jetzt die Grundschleppnetzfischerei!

Gemeinsam mit Patagonia fordern wir einen sofortigen Stopp der Grundschleppnetzfischerei in Meeresschutzgebieten und küstennahen Zonen....

Kleiner Wal – große Wirkung: WDC bei der boot-Messe 2024

Sie ist die weltgrößte Yacht- und Wassersportmesse und zählt jedes Jahr rund 237.000 Besucher:innen: Die boot Düsseldorf. Um mehr Bewusstsein für die Probleme des einzigen heimischen Wals den Schweinswal zu schaffen, waren vier WDC-Kolleginnen von 20.-24. Januar 2024 vor Ort. 

Am Gemeinschaftsstand "love your ocean" der Deutschen Meeresstiftung informierte WDC mit zwei lebensgroßen Schweinswal-Modellen zu den Themen Beifang und Unterwasserlärm. Der einzige, in deutschen Gewässern heimische Wal ist in der zentralen Ostsee vom Aussterben bedroht. Es leben dort nur noch etwa 450 Individuen. Dennoch bleibt die deutsche Bundesregierung tatenlos und toleriert den Tod hunderter Schweinswale als Beifang in Fischereigeräten – selbst in ausgewiesenen Schutzgebieten, die speziell für die kleinen Meeressäuger errichtet wurden. Sogar dort ist der Einsatz tödlicher Stellnetze bis auf wenige Ausnahmen gestattet!  

Neben dem Beifang ist der zunehmende Unterwasserlärm eine weitere Bedrohung. Schiffsverkehr, die Öl- und Gas-Förderung, militärische Aktivitäten und der Bau von Offshore-Windrädern beeinträchtigen und schädigen das empfindliche Gehör von Meeressäugern massiv. Der Lärm stört die Orientierung und Kommunikation der Schweinswale und kann zu Taubheit, Vertreibung aus dem Lebensraum oder sogar zum Tod führen.

Schweinswal-Modelle
Schweinswal-Modelle auf der boot © Katharina Loupal/WDC

WDC stellt Schweinswale als Klimaschützer vor 

Dabei sind Schweinswale nicht nur aufgrund ihres einzigartigen Wesens schützenswert, sondern sind obendrein unsere Verbündeten gegen die Klimakrise. Darum drehten sich auch die beiden Vorträge von WDC-Mitarbeiterin Bianca König. Sie veranschaulichte dem interessierten boot-Publikum , dass Wale zur Vermischung von Nährstoffen im Meer beitragen und wie sie das Wachstum von Phytoplankton begünstigen, das über die Hälfte des weltweiten Sauerstoffs produziert.  

Teresa und Luana von WDC stehen vor den Schweinswal-Modellen auf der boot
Teresa und Luana von WDC © Katharina Loupal/WDC
Vortrag von WDC-Mitarbeiterin Bianca
Vortrag von WDC-Mitarbeiterin Bianca © Katharina Loupal/WDC

Ausblick: Schweinswal-Schutz 

Als Wal- und Delfinschutz-Organisation setzen wir uns dafür ein, dass der gewöhnliche Schweinswal in deutschen Gewässern besser geschützt wird. WDC fordert ein saisonales Verbot von Stellnetzen, das an die Lebensräume, Verhaltensweisen und den Lebenszyklus der Schweinswale angepasst ist und über das derzeitige, temporäre Stellnetzverbot hinausgeht. In Meeresschutzgebieten müssen die tödlichen Netze gänzlich verboten werden. Dank der großzügigen Unterstützung der Greenpeace Umweltstiftung werden wir auch dieses Jahr einen großen Einsatz für den kleinen Wal zeigen können.

Folgen Sie WDC auf Social Media!

Mehr Nachrichten

Lesen Sie weitere News und Blogs aus der Welt der Wale und Delfine.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wir setzen uns weltweit in verschiedenen Projekten für Wale und Delfine ein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar