Skip to content
Mehr Schutz für Orcas in Russland

Mehr Schutz für Orcas in Russland

Während es in den meisten Ländern inzwischen verboten ist, Schwertwale ihrem natürlichen Lebensraum zu entreißen...
Norwegen: Walfang trotz Corona

Norwegen: Walfang trotz Corona

Während sich die Welt langsam an die Selbstisolation und die Probleme im Zusammenhang mit der...
Japans Walfangschiff kehrt leer zurück – doch in Taiji geht die Jagd weiter

Japans Walfangschiff kehrt leer zurück – doch in Taiji geht die Jagd weiter

Gute Neuigkeiten: Das erste Mal seit dem offiziellen Austritt Japans aus der Internationalen Walfangkommission (IWC)...
Schiffskollisionen mit Walen vermeiden – worauf kommt es an?

Schiffskollisionen mit Walen vermeiden – worauf kommt es an?

In einem hoffnungsvoll stimmenden Artikel der Vancouver Sun wurde kürzlich berichtet, dass man mit technologischer...

WDC und andere Organisationen fordern besseren Meeresschutz

Meeresoffensive

2020 ist ein sehr wichtiges Jahr für die Meere: In zahlreichen internationalen, europäischen und nationalen Prozessen stehen in diesem Jahr Entscheidungen und Weichenstellungen an. Diese Anlässe bieten Chancen für die Bundesregierung, sich progressiver für eine effektive Meerespolitik einzusetzen und bereits beschlossene Ziele umzusetzen.

WDC hat mit Blick auf diese wichtigen Entscheidungen - zusammen mit einer Reihe weiteren Umweltschutzorganisationen (BUND, DEEPWAVE, DUH, fair oceans, Forum Umwelt und Entwicklung, NABU, Slow Food, WWF, Brot für die Welt, fair fish, Ozeanien Dialog, Reef Check, urgewald, der Schutzstation Wattenmeer und Waterkant) - nun "Kernforderungen für eine Meeresoffensive 2020" erarbeitet. Dieses Forderungspapier wird nächste Woche an zahlreiche Entscheidungsträger*innen in der Politik versendet, zusammen mit dem Aufruf, die Forderungen der Verbände in die meerespolitischen Überlegungen und Entscheidungen einzubeziehen.

Zum Forderungspapier

Michaela Harfst

Über Michaela Harfst

Leiterin Kommunikation - Bei WDC ist Michaela Harfst für den Kontakt mit Journalist*innen zuständig. Sie betreut außerdem die Website und Social Media Kanäle von WDC.

Hinterlassen Sie einen Kommentar