Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

200 Grindwale auf den Färöer Inseln geschlachtet

© Oliver Dirr

Mehr als 200 Grindwale wurden in Sandagerði bei Torshavn auf den Färöer Inseln an den Strand getrieben und brutal abgeschlachtet.

Die Jagd auf Grindwale ist nur eine von vielen, bei denen jedes Jahr verschiedene Wal- und Delfinarten von kleinen Schiffen an die Küste der Färöer Inseln getrieben werden. Grindwale leben in engen sozialen Gruppen – bei der Jagd werden Individuen vor den Augen ihrer Familienmitglieder geschlachtet.

Die Walfänger:innen stechen den Walen stumpfe Metallhacken in ihre Blaslöcher, an denen sie die Individuen den Strand hinauf oder ins seichte Wasser ziehen. Anschließend werden die Meeressäuger mit einem Messerschnitt in ihre großen Blutgefäße getötet.

In den letzten Jahren wurden gesundheitliche Bedenken laut, seit klar wurde, dass das Walfleisch hohe Mengen an Schadstoffen enthalten kann.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wir setzen uns weltweit in verschiedenen Projekten für Wale und Delfine ein.

Über Bianca König

Leiterin Kommunikation - Bianca König ist bei WDC zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, News & Blogs, Newsletter, das Magazin Wal & Meer, Social Media und plant Kampagnen mit. Als Ehrenamtliche unterstützt sie regelmäßig die Forschungsarbeiten der Orca-Forschungsstation OrcaLab an der kanadischen Westküste, wo die Paten-Orcas von WDC beheimatet sind.

1 Kommentar

  1. Veröffentlicht von Mika am 10. November 2022 um 6:40 pm

    Hallo ich bin 13 Jahre alt und möchte ein Referat über den Grind machen. Dafür wollte ich fragen wann der letzte grind war.

Hinterlassen Sie einen Kommentar