Zum Inhalt springen

WDC-Petition: Stellnetze raus aus Schutzgebieten!

 

WDC-Petition: Stellnetze raus aus Schutzgebieten!

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Klöckner,

Bitte setzen Sie sich für die Rettung eines der größten Naturschätze in den deutschen Meeren ein – den Schweinswal, der in der zentralen Ostsee bereits vom Aussterben bedroht ist!

Jedes Jahr kommen Hunderte dieser Tiere in der deutschen Nord- und Ostsee um, viele davon sterben in Stellnetzen einen qualvollen Tod. Gleichzeitig dürfen Stellnetze selbst in Schutzgebieten weiterhin uneingeschränkt eingesetzt werden – also gerade dort, wo diese Tiere besonders geschützt sein sollen. Das darf nicht sein!

LESEN SIE DEN VOLLSTÄNDIGEN PETITIONSTEXT UNTEN

Jetzt unterzeichnen:


    Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit widersprechen: datenschutz@whales.org. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Stellnetze raus aus Schutzgebieten!

    Der Schweinswal in Nord- und Ostsee muss besser geschützt werden!

     

    Sehr geehrte Frau Bundesministerin Klöckner,

    Bitte setzen Sie sich für die Rettung eines der größten Naturschätze in den deutschen Meeren ein – den Schweinswal!

    Jedes Jahr kommen Hunderte dieser Tiere in der deutschen Nord- und Ostsee um, viele davon sterben in Stellnetzen einen qualvollen Tod. Gleichzeitig dürfen Stellnetze selbst in Schutzgebieten weiterhin uneingeschränkt eingesetzt werden – also gerade dort, wo diese Tiere besonders geschützt sein sollen. Das darf nicht sein!

    Der Schweinswal ist in der zentralen Ostsee akut vom Aussterben bedroht. Dort leben nur noch wenige Hundert Tiere. Bereits ein einziges durch Fischerei getötetes Tier pro Jahr ist mehr, als diese Population verkraften kann. Tatsächlich aber sind es viele mehr. Warum wird hier das Aussterben in Kauf genommen?

    Mittlerweile hat sich aufgrund der hohen Dringlichkeit sogar die EU-Kommission eingeschaltet und stellt die klare Forderung an Deutschland, Schweden und Polen, in Schutzgebieten keine Stellnetze mehr zu erlauben. Ist das Verbot einer umweltschädlichen Fischerei innerhalb von marinen Naturschutzgebieten ein größeres Opfer als das Aussterben des streng geschützten Schweinswals?

    Die Meere werden inzwischen international als unsere größten Verbündeten bei der Abwehr gegen die Klimakrise angesehen. Gesunde und artenreiche Meere sind unerlässlich für deren Fähigkeit, die Folgen des Klimawandels abzumildern. Insofern ist ökologisch nachhaltige Fischereipolitik "ganz nebenbei" auch gute Klimapolitik.

    Genauso wie die Landwirtschaft benötigt auch die Fischerei einen ökologischen Umbau, um sie langfristig nachhaltig zu gestalten – ökologisch sowie ökonomisch. Umweltzerstörende Fischerei-Praktiken müssen ein Ende haben, alternative Fangmethoden entwickelt werden und Meeresschutzgebiete müssen echte und effektive Ruhezonen für die Natur sein. Wenn wir die Meere schützen, schützen wir uns selbst. Und damit auch die Fischer*innen.

    Bitte setzen Sie sich persönlich und stark für den Schweinswal ein und tragen Sie durch ein Verbot von Stellnetzen in Meeresschutzgebieten zu seiner Rettung bei!