Zum Inhalt springen

Kurzschnäuziger Gemeiner Delfin

Delphinus delphis

Der Gemeine Delfin wurde 1994 in zwei Arten unterteilt: den Kurzschnäuzigen Gemeinen Delfin (Delphinus delphis) und den Langschnäuzigen Gemeinen Delfin (Delphinus capensis).

Neuere Forschungsergebnisse deuten jedoch darauf hin, dass die anfängliche Klassifizierung korrekt war und es sich um eine Art handelt, die in ihrem großen Verbreitungsgebiet erhebliche Unterschiede aufweist.

Der Gemeine Delfin wird auch Gewöhnlicher Delfin genannt.

 

Oceanic dolphin silhouette
Männlich Weiblich Kalb
Maximale Länge 2,7 m 2,6 m 0,8 m
Maximalgewicht 150 kg unbekannt unbekannt

IUCN-Kategorie: LC (nicht gefährdet)

Population im Mittelmeer:  EN (stark gefährdet)
Unterart im Schwarzen Meer (D. d. ponticus): VU (gefährdet)

Wie sehen Kurzschnäuzige Gemeine Delfine aus?

Gemeine Delfine haben eine sehr markante Färbung: Überwiegend sind sie schwarz oder dunkelgrau, vor der Rückenflosse leuchten ihre Flanken gelb, während sie hinter der Rückenflosse weiß sind. Diese Färbung bildet ein schönes Sanduhrmuster an den Seiten. Die Kurzschnäuzigen Gemeinen Delfine sind etwas stämmiger als die Langschnäuzigen, haben eine rundere Melone und, wie ihr Name vermuten lässt, einen kürzeren Schnabel.

Wie sieht ihr Alltag aus?

Kurzschnäuzige Gemeine Delfine werden oft in Gruppen von zehn bis 50 Individuen gesichtet, gelegentlich auch zu Hunderten oder Tausenden. Sie sind sehr akrobatisch und man kann ihre Sprünge schon aus weiter Ferne sehen. Die Delfine schwimmen gern in der Bugwelle verschiedenster Boote und Schiffe (oder auch der großer Wale) und werden auch oft zusammen mit anderen Meeressäugern oder Seevögeln beim Jagen gesichtet. Ihr Alltag birgt allerdings viele Gefahren, denn sie werden nach wie vor gejagt und verfangen sich versehentlich in Fischereiausrüstung.

Wovon ernähren sie sich?

Sie jagen hauptsächlich Fische, die in mittleren Wassertiefen vorkommen, wie Makrele, Hering und andere Schwarmfische. Oft arbeiten sie mit Artgenossen zusammen, um die Fische zusammen zu treiben. Gelegentlich fangen sie auch Tintenfische.

Wo leben sie?

Kurzschnäuzige Gemeine Delfine sind in den meisten tropischen und gemäßigten Gewässern des Pazifiks und des Atlantiks zu finden. Sie sind sowohl in Küsten- als auch in Hochsee-Gebieten sowie in Binnenmeeren Meeren zu finden. Tatsächlich gibt es sowohl im Mittelmeer als auch im Schwarzen Meer getrennte Subpopulationen. Bei Sichtungen im Indischen Ozean handelte es sich wohl um Langschnäuzige Gemeine Delfine. Die taxonomische Einordnung dieser Arten wird nach wie vor diskutiert.

Gefährdet und gejagt

  • Die Türkei war das einzige Land der Welt, das Kurzschnäuzige Gemeine Define für die kommerzielle Ölproduktion jagte. In den 1970er-Jahren wurden pro Tag 150 bis 200 Delfine und Schweinswale verarbeitet, auch für den Export.
  • Eine große Zahl Kurzschnäuziger Gemeiner Delfine verfängt sich versehentlich in Fischereiausrüstung, was zu Verletzungen oder sogar zum Tod führt.

Verbreitungskarte

Short-beaked common dolphin distribution map
Weltbestand geschätzt

Gemeine Delfine brauchen Ihre Hilfe

Gemeine Delfine sind in ihrem großen Verbreitungsgebiet einer Reihe von Gefahren ausgesetzt.

Hauptbedrohungen...

  • Bejagung – In einigen Regionen werden Gemeine Delfine nach wie vor gejagt.
  • Fischerei – Die Delfine verfangen sich versehentlich in Fischernetzen oder Angelleinen, was zu Verletzungen oder sogar zum Tod führt.
  • Meeresverschmutzung – Klimaveränderungen, Umweltverschmutzung und Nahrungsverknappung bedrohen die Delfine zusätzlich.

Ihr Beitrag zum Schutz der Gemeinen Delfine...

Unterstützen Sie die Arbeit von WDC und sorgen Sie dafür, dass Gemeine Delfine in Sicherheit und Freiheit leben. Zusammen können wir:

Helfen Sie, Wale und Delfine zu schützen!

Mit Ihrer Spende und Ihrer Patenschaft helfen Sie, bedrohte Arten und die Meere zu schützen.

Buckelwal-Patenschaft

Patenschaft übernehmen

Schützen Sie Große Tümmler, Buckelwale, Orcas und die Meere mit Ihrer Patenschaft!

wdc-dolphin-rescue

Jetzt spenden

Die Zeit drängt. Immer mehr Wal- und Delfinarten sind vom Aussterben bedroht. Spenden Sie jetzt!

Bildungsmaterialien

Wale und Delfine sind ein Thema, das fasziniert. Tauchen Sie gemeinsam mit Ihrer Schulklasse in die Unterwasserwelt ein. Hier finden Sie wissenswerte Fakten, Aktionsideen und Hintergrundinformationen für Ihren Unterricht:

orca-breach-ferop-300

Unterrichtsmaterialien

Wale und Delfine zu Besuch im Klassenzimmer

orca-surface-megan-hockin-bennett-300

WDC Kids

Die Kinderseite von WDC

Klassenpatenschaft

Übernehmen Sie mit Ihrer Klasse eine Patenschaft und lassen Sie sich von einem Wal oder Delfin durchs Jahr begleiten.