News und blogs

News

Russland: 100 Orcas und Belugas gefangen

Russischen Medien zufolge wurden elf Orcas und bis zu 90 Belugas in winzigen Becken in einer Bucht nahe der Stadt Nachodka entdeckt. Die Wale wurden im Ochotskischen Meer ihrem natürlichen Lebensraum entnommen. Bis zu 13 Orcas dürfen 2018 offiziell in russischen Gewässern gefangen werden.

Delfin Nynke zurück in Nürnberg

Im Jahr 2008 wurde Delfinweibchen Nynke von Nürnberg nach Holland transportiert. Im niederländischen Delfinarium Harderwijk landete sie aus Zuchtgründen – obwohl sie zuvor in Nürnberg zwei Jungtiere zur Welt brachte, die nach kurzer Zeit starben. Das Europäische Erhaltungszuchtprogramm (EEP) schlug damals vor, Nynke nach Holland zu versetzen. Dort brachte sie schließlich zwei Babys zur Welt: Kai (2010) und Zoe (2013).

Beluga in der Themse gesichtet

In der Themse in der Nähe des Coalhouse Fort in Essex ist am Dienstagmorgen ein Beluga-Wal gesichtet worden. Nachdem das Tier von einigen ungläubigen Beobachtern zunächst für einen Albino-Schweinswal gehalten wurde, bestätigten die markante Kopfform, die weißen Markierungen sowie die fehlende Rückenflosse jedoch schnell, dass es sich um einen Beluga handelt.

Rettet Delfin Honey!

Das Schicksal von Delfin Honey in Japan hat Menschen auf der ganzen Welt bewegt. Das Delfinweibchen wurde nach der Schließung des Zoos in Choshi einfach von den Besitzern zurückgelassen. Seither schwimmt sie im trüben Wasser und wird gelegentlich von den ehemaligen Pflegern des Zoos gefüttert. Der Besitzer des Zoos reagiert jedoch nicht auf Anfragen und hat Honey einfach ihrem Schicksal überlassen.

Neuseeland: Abbau im Gebiet der Māui-Delfine verhindert

Gute Neuigkeiten aus Neuseeland: der Abbau von bis zu 50 Millionen Tonnen Eisensand im Delfinschutzgebiet wurde verhindert!

Der oberste Gerichtshof in Wellington hat den Beschluss der neuseeländischen Umweltschutzbehörde aufgehoben, wonach über einen Zeitraum von 35 Jahren der Abbau von Eisensand aus einem 66 Quadratkilometer großen Gebiet vor der South Taranaki Bight genehmigt worden war. Die im Abbauplan vorgeschlagene Methode des Umweltmanagements sei nach Aussage des Gerichtshofs illegal.

Blogs

Wal-Knigge: Segler und Wale

Beim härtesten Segelrennen der Welt schneidet die Crew vor dem Start den Stiel ihrer Zahnbürsten ab, um Gewicht zu sparen. Irre, oder? Wie viel Gewichtsunterschied mag das bei einer Crew von zehn Seglern ausmachen? 200g?

Umweltbewusst einkaufen – eine Herausforderung?

Beim Einkauf die richtigen Entscheidungen für den Umweltschutz zu treffen, das ist ein guter Vorsatz, der oft nur mit viel Hintergrundwissen umsetzbar ist. Für die Umwelt spielt es nicht nur eine Rolle ob das gewünschte Produkt in Glas, Plastik oder Papier eingepackt ist: Für die Berechnung der Ökobilanz eines Produktes müssen viele Aspekte berücksichtigt werden.

Wir brauchen ein globales Tempolimit für Schiffe!

Delegierte aus zahlreichen Ländern der Welt treffen sich vom 15. bis 26. Oktober für zwei Wochen in London bei der International Maritime Organisation (IMO), um über Umweltvorschriften für die Schifffahrt zu diskutieren. Ein wichtiger Vorschlag beinhaltet eine globale Geschwindigkeitsbegrenzung für Schiffe.

Warum WDC sich gegen Luxus-Schnorchelsafaris mit Walen ausspricht

Träumen Sie davon, dem Winter zu entkommen und stattdessen ein Abenteuer in der Sonne zu erleben? Wenn ja, sind Sie damit nicht alleine. Sobald die dunklen Nächte einbrechen, beginnen viele von uns unvermeidlich damit, eine Flucht in die Sonne oder zumindest ein Winterabenteuer zu planen. Eine Auszeit am Meer ist dabei besonders verlockend.

Karl Ketterl kämpft in Augsburg gegen vermüllte Stadtkanäle

In Stadtbächen finden sich nicht mehr nur Äste, Blätter und organisches Material, sondern jede Menge Plastikmüll. Eine Erfahrung, die Karl Ketterl fast täglich macht. Er arbeitet an einem kleinen Wasserkraftwerk mitten in Augsburg. WDC hat den engagierten Gewässerschützer interviewt.

Plastiktütenverbrauch sinkt – aber weniger Plastik ist Meer!

Viele Deutsche bringen vom Einkaufen immer noch Plastiktüten mit nach Hause – egal ob aus dem Supermarkt oder beim Einkaufen von Kleidung, Kosmetik & Co. Im Jahr 2017 gingen in Deutschland unglaubliche 2,4 Milliarden Plastiktüten über den Ladentisch! Das sind immer noch 29 Plastiktüten pro Jahr und Person – die dünnen Beutel für Obst und Gemüse nicht mitgezählt!