Zum Inhalt springen
Drohnenaufnahme eines Schweinswals © Fabian Ritter
Alle Blogbeiträge
  • Alle Blogbeiträge
  • Beifang
  • CBD
  • CITES
  • CMS
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • High Seas Treaty
  • IWC
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Projekte
  • UNFCCC
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Delfine dicht unter der Wasseroberfläche

Atempause für Delfine im Golf von Biskaya

Hunderttausende Wale und Delfine sterben jährlich in Fischernetzen als so genannter „Beifang". Mehr als 9.000...
Frau hält Banner am Hafen

Walfang in Norwegen: Wie wir den Wandel erreichen wollen

Jedes Jahr werden mehr Wale durch norwegische Walfänger:innen getötet als in Japan und Island. Aber...
Kelpwald unter Wasser

Warum tragen Buckelwale Perücken aus Seetang?

Wale und Delfine verblüffen uns immer wieder und es gibt so vieles, was wir nicht...
Love your ocean - Bereich auf der boot - Messe

Kleiner Wal – große Wirkung: WDC bei der boot-Messe 2024

Sie ist die weltgrößte Yacht- und Wassersportmesse und zählt jedes Jahr rund 237.000 Besucher:innen: Die...

Als Meeresschutz-Pat:in heimische Wale schützen

Schweinswale sind faszinierende Meeressäuger und die einzigen in Deutschland heimischen Wale. Außerdem spielen sie eine wichtige Rolle für den Klimaschutz – denn sie halten das Ökosystem Meer am Leben. Leider sind sie in Nord- und Ostsee sogar in Meeresschutzgebieten nicht sicher. Mit der Meeresschutzpatenschaft helfen Sie uns dabei, das zu ändern!  

Ein kleiner grauer Kopf schaut aus dem Wasser heraus, es ertönt ein charakteristisches Schnaufen und schon ist er nicht mehr zu sehen.  Ein paar Meter weiter taucht er für einen neuen Atemzug erneut auf – und bald ist er ganz in den Weiten der Ostsee verschwunden. So oder so ähnlich könnte eine Begegnung mit dem Tier des Jahres 2022, dem Schweinswal, ablaufen.  

Einen Schweinswal zu treffen ist echtes Glück. Denn Schweinswale sind äußerst scheu, nur ca. 1,5 Meter groß und meist allein unterwegs. Dafür leben sie direkt vor unserer Haustür, in der Ost- und Nordsee. Der Schweinswal ist der einzige bei uns heimische Wal und hält sich oft in flachen, küstennahen Gewässern auf. Immer öfter schwimmen Schweinswale sogar in Flüsse wie Elbe, Weser und Jade.  

Schweinswal
Schweinswal © Nicola Hodgins / WDC

Trotzdem wird es auch bei uns immer schwieriger, einen Schweinswal zu treffen: Menschengemachte Gefahren setzen der Art so sehr zu, dass sie inzwischen auf der Roten Liste der in Deutschland bedrohten Tierarten steht. Die Population in der zentralen Ostsee ist sogar akut vom Aussterben bedroht, da sie nur noch wenige Hundert Tiere umfasst. Die Lebenserwartung der Schweinswale dort beträgt gerade einmal 3-4 Jahre die Wale erreichen damit kaum mehr das reproduktionsfähige Alter. 

Die größte Gefahr für den kleinen Wal geht von Fischernetzen aus, in denen jedes Jahr weltweit tausende Schweinswale sterben. Stellnetze sind für Schweinswale besonders gefährlich, da sich diese am Meeresboden befinden und die Wale nahe am Meeresgrund nach Nahrung suchen. Verfangen sie sich in einem Netz, sterben sie als Säugetiere einen grausamen Erstickungstod. Gelingt es ihnen, sich rechtzeitig zu befreien, können dennoch schwere Verletzungen durch die einschneidenden Netzstricke bleiben und ihre Bewegungsfreiheit oder die Fähigkeit zu jagen einschränken.

Toter Schweinswal am Strand
Können wir den Ostsee-Schweinswal noch rechtzeitig retten? (C) Jan Haelters
Gestrandeter Schweinswal
Gestrandeter Schweinswal © Michael Scheer

Aber auch Unterwasserlärm, Plastikmüll im Meer, Schiffsverkehr, der Klimawandel, Lebensraumverlust sowie fehlende Nahrung setzen dem Schweinswal zu. Die exzessive Fischerei hat in den letzten Jahren zum Kollaps der Fischbestände in der Ostsee geführt.  

Nicht einmal in ausgewiesenen Meeresschutzgebieten ist der kleine Klimaschützer vor diesen Gefahren sicher. Zwar sind Stellnetze dank unseres Einsatzes seit 2022 in zahlreichen Meeresschutzgebieten der Ostsee verboten. Allerdings gilt das Verbot lediglich saisonal von November bis Februar und längst nicht in allen Schutzgebieten und bekämpft außerdem nur eine der vielen Bedrohungen.  

Jede Meeresschutz-Patenschaft ist ein wichtiger Beitrag zu unseren Bemühungen, den Schweinswal zu schützen: Pat:innen bekommen ein Willkommenspaket mit personalisierter Urkunde und unserem Magazin. Außerdem erhalten Sie oder die beschenkte Person regelmäßige Newsletter mit Updates zum Schweinswalschutz. Und bei der Meeresschutzpatenschaft gibt es außerdem noch eine WDC-Stofftasche und einen Schweinswal-Schlüsselanhänger dazu!

Folgen Sie WDC auf Social Media!

Mehr Nachrichten

Lesen Sie weitere News und Blogs aus der Welt der Wale und Delfine.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wir setzen uns weltweit in verschiedenen Projekten für Wale und Delfine ein.

Über Neele Walter

Neele Walter absolviert von Oktober 2022 bis September 2023 ihren Bundesfreiwilligendienst bei WDC Deutschland und unterstützt unser Team in allen Bereichen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar