Zum Inhalt springen
(C) Marta Hevia
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Frisch gefangener Fisch auf Eis (C) Pexels

Fischpopulationen der Ostsee schwinden weiter: EU verhandelt über Fangstopp für Hering und Dorsch

Ein Schweinswal fängt einen Fisch. (C) Sara Ortiz Die EU-Mitgliedsstaaten haben am Montag mit Verhandlungen...
IDX4641-Honey-Calf-2-1536x864

Delfine aus Schottland vergrößern ihr Verbreitungsgebiet

Zwei unbekannte große Tümmler verbrachten die letzten beiden Sommer in der Bucht von Weymouth in...
(C) Rob Lott

Russland verbietet vorübergehend Export von Walen und Delfinen

Nachdem Russland das Fangverbot für wildlebende Wale und Delfine in russischen Gewässern bis mindestens 2023...
Getöteter Zwergwal in Norwegen (C) Michael Tenten / IMMCS

Nach Delfinmassaker auf Färöern: Norwegische Walfänger schlachten über 570 Wale

(C) Michael Tenten / IMMCS Dies ist die höchste Fangquote seit 2016, obwohl eine aktuelle...

Neues Schiff für Walfang in Japan geplant

Walfang in Japan (C) WDC
Walfang in Japan (C) WDC

Berichte in Japan deuten darauf hin, dass die japanischen Walfänger*innen planen, ihr bestehendes Fabrikschiff durch ein brandneues Schiff zu ersetzen.

Laut Jiji Press kündigte die Kyodo Senpaku Co., eine Tochtergesellschaft des staatlichen Instituts für Walforschung, am 10. April an, 6 Milliarden Yen (~ 45 Mio. Euro) für den Bau eines Ersatzschiffes für die "Nisshin Maru" auszugeben. Das in die Jahre gekommene Schiff entspräche nicht mehr den 2011 eingeführten internationalen Schifffahrtsbestimmungen. Diese schreiben vor, dass Schiffe in den antarktischen Gewässern bis 2019 einen doppelten Rumpf haben müssen und keinen Schweröltreibstoff verwenden dürfen. Japan hatte viele Jahre lang Walfang in den arktischen Gewässern betrieben. Seit Inkrafttreten der Auflagen wurde der Walfang in den näher an Japan gelegenen Gewässern fortgesetzt.

Kyodo Senpaku will den Bau abschließen und das neue Schiff im Jahr 2024 in Betrieb nehmen. Den Berichten zufolge wird Senpaku seine Großhandelspreise für Walfleisch ab Juni um 20 Prozent anheben und eine Crowdfunding-Kampagne zur Unterstützung des Baus starten.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wir setzen uns weltweit in verschiedenen Projekten für Wale und Delfine ein.

Über Bianca König

Leiterin Kommunikation - Bianca König ist bei WDC zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, News & Blogs, Newsletter, das Magazin Wal & Meer, Social Media und plant Kampagnen mit. Als Ehrenamtliche unterstützt sie regelmäßig die Forschungsarbeiten der Orca-Forschungsstation OrcaLab an der kanadischen Westküste, wo die Paten-Orcas von WDC beheimatet sind.

Hinterlassen Sie einen Kommentar