Zum Inhalt springen
WDC klagt den Schutz der bedrohten Atlantischen Nordkaper ein

WDC klagt den Schutz der bedrohten Atlantischen Nordkaper ein

Nordatlantischer Glattwal mit Jungtier. (C) Chris Slay Etwas mehr als die Hälfte der seit 2017...
Roboter-Delfine: eine Alternative für Delfinarien?

Roboter-Delfine: eine Alternative für Delfinarien?

Da die Kritik an der Haltung von Walen und Delfinen in Gefangenschaft wächst, wird nach...
Das leise Verschwinden der Schweinswale aus der deutschen Nordsee

Das leise Verschwinden der Schweinswale aus der deutschen Nordsee

(C) Charlie Phillips Die Populationen wurden per Flugzeug aus der Luft, durch Zählungen und entsprechende...
Gefangener Zwergwal in Taiji wurde getötet

Gefangener Zwergwal in Taiji wurde getötet

Die japanische NGO "Life Investigation Agency" dokumentierte in den vergangenen 19 Tagen die Notlage des...

Schnabelwal stellt sensationellen neuen Tauchrekord auf

Cuvier-Schnabelwal zwischen zwei Tauchgängen. (C) Ulla-Christina Ludewig
Cuvier-Schnabelwal zwischen zwei Tauchgängen. (C) Ulla-Christina Ludewig

Ein Team von Forscher*innen in den USA hat im Rahmen einer mehrjährigen Studie über das Tauchverhalten von Cuvier-Schnabelwalen einen sensationellen Tauchgang dokumentiert.

23 Schnabelwale wurden mit Sendern ausgestattet und über 3.600 Tauchgänge wurden aufgezeichnet. Im Durchschnitt blieben die Wale 59 Minuten unter Wasser – und gute fünf Prozent der Tauchgänge überschritten 78 Minuten.

Einer der Tauchgänge fiel allerdings aus dem Rahmen: Im Jahr 2017 blieb der Cuvier-Schnabelwal mit der Sender-Nummer ZcTag066 vor der Küste North Carolinas sage und schreibe drei Stunden und 42 Minuten unter Wasser! Bereits eine Woche zuvor war ein sehr langer Tauchgang von beinahe drei Stunden von diesem Wal dokumentiert worden.

Allerdings konnten die beiden Rekord-Tauchgänge nicht in den Datensatz für die Forschungsarbeit einfließen: Das Tauchverhalten des Wals könnte durch ein Marine-Sonar beeinflusst worden sein, das in der Gegend in zu dichtem Zeitabstand zu den Tauchgängen des Wals verwendet wurde.

Der bisher längste dokumentierte Tauchgang eines Cuvier-Schnabelwals lag bislang bei 2 Stunden und 17 Minuten, der tiefste bei 2.992 Metern.

Besonders beeindruckend ist die kurze Zeit, die Cuvier-Schnabelwale zwischen den Tauchgängen an der Oberfläche verbringen. Während andere tieftauchende Arten sich länger an der Wasseroberfläche erholen, tauchen Cuvier-Schnabelwale relativ schnell wieder ab.

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wir setzen uns weltweit in verschiedenen Projekten für Wale und Delfine ein.

Ulla Ludewig

Über Ulla Ludewig

Projektreferentin - Ulla Christina Ludewig setzt sich im deutschen und internationalen WDC-Team für die Schließung von Delfinarien und verantwortungsbewusste Wal- und Delfinbeobachtung ein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar