Zum Inhalt springen
All news
  • All news
  • End captivity
(C) WDC

Norwegen hält am Walfang fest

(C) WDC Norwegens Regierung erlaubt unter einem Widerspruch gegen das weltweite Verbot des kommerziellen Walfangs...
(C) Tim Stenton

WDC und Klima Allianz fordern Meeresschutz in Klimaziele einzubinden

(C) Tim Stenton Rund sieben Monate vor der Bundestagswahl hat die Klima-Allianz Deutschland den Regierungsparteien...
(C) WDC

WDC startet Beifang-Kampagne in Großbritannien

(C) WDC Beifang ist ein weltweites Problem: Mehr als 300.000 Schweinswale, Delfine und Wale sterben...
(C) WDC

Norwegen ergreift Maßnahmen gegen Beifang von Schweinswalen

(C) WDC Die neue Regelung schreibt vor, dass Fischer*innen in Teilen Norwegens sogenannte "Pinger" an...

Massenstrandung von Grindwalen in Tasmanien

Grindwale (C) Nicola Hodgins, WDC
Grindwale (C) Nicola Hodgins, WDC
Update 23.09.2020
Inzwischen strandeten fast 500 Grindwale auf einer Sandbank in einem abgelegenen Teil Tasmaniens in Australien.

Zum gestrigen Zeitpunkt war bekannt, dass mindestens 90 Wale in der Nähe von Strahan an der Westküste der Insel gestorben sind. Der Zustand der anderen Grindwale ist unbekannt. Rettungsteams versammelten sich in dem Gebiet und hoffen, so viele Wale wie möglich wieder zum Schwimmen zu bringen. Die Wale scheinen an drei verschiedenen Stellen, einige hundert Meter vor der Küste gestrandet zu sein.

Grindwale ist die am häufigsten an Massenstrandungen beteiligte Spezies. Besonders in Tasmanien häufen sich die Ereignisse. Die Wale leben in der Regel in tiefen Meeresgewässern und werden nur selten in Landnähe angetroffen.

Erfahren Sie hier mehr über Wal-Strandungen.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wir setzen uns weltweit in verschiedenen Projekten für Wale und Delfine ein.

Bianca König

Über Bianca König

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Bianca König unterstützt bei WDC den Bereich Kommunikation und organisiert bundesweite Clean-Ups. Als Ehrenamtliche unterstützt sie regelmäßig die Forschungsarbeiten der Orca-Forschungsstation OrcaLab an der kanadischen Westküste, wo die Patenorcas von WDC beheimatet sind.

Hinterlassen Sie einen Kommentar