Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

Massenstrandung von Grindwalen in Tasmanien

Grindwale (C) Nicola Hodgins, WDC
Grindwale (C) Nicola Hodgins, WDC
Update 23.09.2020
Inzwischen strandeten fast 500 Grindwale auf einer Sandbank in einem abgelegenen Teil Tasmaniens in Australien.

Zum gestrigen Zeitpunkt war bekannt, dass mindestens 90 Wale in der Nähe von Strahan an der Westküste der Insel gestorben sind. Der Zustand der anderen Grindwale ist unbekannt. Rettungsteams versammelten sich in dem Gebiet und hoffen, so viele Wale wie möglich wieder zum Schwimmen zu bringen. Die Wale scheinen an drei verschiedenen Stellen, einige hundert Meter vor der Küste gestrandet zu sein.

Grindwale ist die am häufigsten an Massenstrandungen beteiligte Spezies. Besonders in Tasmanien häufen sich die Ereignisse. Die Wale leben in der Regel in tiefen Meeresgewässern und werden nur selten in Landnähe angetroffen.

Erfahren Sie hier mehr über Wal-Strandungen.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wir setzen uns weltweit in verschiedenen Projekten für Wale und Delfine ein.

Über Bianca König

Leiterin Kommunikation - Bianca König ist bei WDC zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, News & Blogs, Newsletter, das Magazin Wal & Meer, Social Media und plant Kampagnen mit. Als Ehrenamtliche unterstützt sie regelmäßig die Forschungsarbeiten der Orca-Forschungsstation OrcaLab an der kanadischen Westküste, wo die Paten-Orcas von WDC beheimatet sind.

Hinterlassen Sie einen Kommentar