Zum Inhalt springen
Jeder Tag ist Tag der Erde!

Jeder Tag ist Tag der Erde!

Der Earth Day findet jedes Jahr am 22. April statt und soll Menschen dazu bewegen,...
Corona & Delfinarien: Welche Folgen gibt es für gefangene Wale und Delfine?

Corona & Delfinarien: Welche Folgen gibt es für gefangene Wale und Delfine?

Die Ausgangsbeschränkungen sind für uns Menschen eine Herausforderung, obwohl wir weiterhin einkaufen, spazieren gehen und...
Mehr Schutz für Orcas in Russland

Mehr Schutz für Orcas in Russland

Während es in den meisten Ländern inzwischen verboten ist, Schwertwale ihrem natürlichen Lebensraum zu entreißen...
Norwegen: Walfang trotz Corona

Norwegen: Walfang trotz Corona

Während sich die Welt langsam an die Selbstisolation und die Probleme im Zusammenhang mit der...

Ecuador – Zucht und Importverbot für Delfinarien

Delfine in Gefangenschaft
Delfine in Gefangenschaft (C) Rob Lott/WDC

Die Regierung von Ecuador hat die Umweltgesetze geändert, um den Import von Meeressäugern durch Delfinarien sowie die Zucht und -Zurschaustellung von Individuen, die ihren natürlichen Lebensräumen entrissen wurden, zu verbieten.

Dies ist eine besonders positive Nachricht, denn sie folgt auf die Bemühungen eines Delfinarium-Unternehmens in Venezuela im Jahr 2018, eine eigene Delfinanlage in Salinas, Ecuador, zu eröffnen. Dies stieß bei den NGOs in Ecuador und international auf großen Widerstand.

Ecuador ist Mitgliedsstaat des Übereinkommen zur Erhaltung wandernder wild lebender Tierarten (CMS), das in der Resolution 11.22 die Vertragsparteien auffordert, nationale Rechtsvorschriften umzusetzen, die den Fang von Walen und Delfinen für kommerzielle Zwecke sowie die Einfuhr von frei gefangenen Walen und Delfinen verbieten.

Wir gratulieren der Regierung Ecuadors zu dieser fortschrittlichen Initiative und fordern Deutschland auf, dem Beispiel zu folgen und die Zucht und den Transport von Delfinen zu verbieten.

Unterschreiben Sie jetzt den Protest zur aktuellen Kampagne: FREI – Mein Zuhause hat keine Wände.

Avatar

Über George Berry

George is a member of WDC's Communications team and website coordinator.

1 Kommentar

  1. Avatar Veröffentlich von Irena Broermann am 17. August 2019 um 3:58 pm

    Franz von Assisi (1182-1226, Begründer des Franziskaner-Ordens):
    “Gott wünscht, daß wir den Tieren beistehen, wenn sie der Hilfe bedürfen. Ein jedes Wesen in Bedrängnis hat das gleiche Recht auf Schutz!”

Hinterlassen Sie einen Kommentar