Tag des Ostseeschweinswals: Was Sie für den kleinen Wal tun können

Tag des Ostseeschweinswals: Was Sie für den kleinen Wal tun können

Schweinswale sind die einzigen in Deutschland heimischen Wale. Doch sowohl in der Nord- als auch...
Merck Finck Stiftung unterstützt WDC

Merck Finck Stiftung unterstützt WDC

Weltweit demonstrieren Schüler*innen im Rahmen von Fridays for Future für den Klimaschutz. Doch wie ist...
Artensterben und Klimakrise betreffen uns alle

Artensterben und Klimakrise betreffen uns alle

(C) Vanessa Mignon Der vergangene Woche veröffentlichte Bericht des UN Weltbiodiversitätsrats zum Artensterben sollte der...
Russischer Militär-Beluga in Norwegen aufgetaucht

Russischer Militär-Beluga in Norwegen aufgetaucht

(C) GREMM Ein Fischer hat einen Belugawal im Norden von Norwegen entdeckt. Der Wal trug...
Challenge Ja(hr) zu weniger Plastik: ein Interview mit dem Speisecafé Rigoletto

Challenge Ja(hr) zu weniger Plastik: ein Interview mit dem Speisecafé Rigoletto

Franziska Gruber: Super, dass Ihr bei unserer Challenge mitmacht! Im Rigoletto wird schon lange darauf...
Kanarische Inseln: Nachhaltiges Whale Watching statt Delfinarienbesuch

Kanarische Inseln: Nachhaltiges Whale Watching statt Delfinarienbesuch

(C) Kerstin Steenken Auf den Kanarischen Inseln befinden sich insgesamt vier Delfinarien, die sieben Orcas...
Walgefängnis wird geschlossen – Orcas und Belugas bald in Freiheit

Walgefängnis wird geschlossen – Orcas und Belugas bald in Freiheit

Belugas im Walgefängnis in Russland (C) Free Russian Whales Der Kreml hat beschlossen, dass die...
Wale beobachten statt jagen!

Wale beobachten statt jagen!

Buckelwal-Mutter mit Baby (C) Scott Portelli WDC versucht immer, positive Alternativen zu bewerben. Wir sagen...

1:0 für Orcas – So war Gamers for Orcas 2019!

orcinus_orca-ferop_0

Freitag, 22. März 2019, 21:17 Uhr: “Haut mal noch 'nen Schein raus, Leute!” Schlachti666 wird nicht müde, die Zuschauer*innen seines Livestreams unablässig daran zu erinnern, das er „das hier nicht umsonst macht!“. Die Rede ist vom Spiele-Event „Gamers for Orcas“, das vergangenen Freitag das dritte Mal von WDC zum Schutz von Orcas durchgeführt und in diesem Jahr auch das erste Mal von der deutschen Gamer-Community tatkräftig unterstützt wurde. Wir sagen DANKE für mehr als 200 Euro, die beim Event zusammenkamen!

Streamer zocken für Orcas

Im Rahmen des Gamers for Orcas Events haben wir Spielebegeisterte aufgerufen, einen eigenen Spielemarathon für den guten Zweck zu starten, um mit uns gemeinsam für unsere Vision zu kämpfen: Eine Welt, in der alle Wale und Delfine in Sicherheit und Freiheit leben.

Ein besonderer Dank gilt den beiden Streamern Schlachti und Nosti, die sich besonders für Orcas ins Zeug gelegt haben: Während ihrer Spendenstreams haben sie am Freitagabend ab 18 Uhr verschiedene Online-Spiele gespielt und kommentiert und dabei immer wieder die Werbetrommel für WDC und unsere Arbeit zum Schutz von Orcas und Walen und Delfinen weltweit gerührt. Und das mit Erfolg!

WDC live dabei

WDC-Biologe und Kampagnenleiter David Pfender und ich hatten die Ehre, ab 20:30 Uhr ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern und unsere Arbeit im Livestream von Schlachti666 vorzustellen.

Daraus ist eine fast zweistündige, spannende Diskussion entstanden, in der wir uns mit euch über die verschiedensten Wal- und Delfinthemen unterhalten durften.

Ihr habt euch unter anderem dafür interessiert, wie sich WDC gegen Plastik im Meer einsetzt. Dass wir 2050 mehr Plastik als Fische im Meer vorfinden werden, wenn wir als Menschheit so weitermachen wie bisher und dass man ca. 48.200 Blauwale bräuchte, um die jährlich ins Meer gelangende Menge an Plastikmüll aufzuwiegen, hat uns, glaube ich, alle ziemlich schockiert. Denn Schätzungen zufolge leben nur noch 10.000 – 25.000 Blauwale in unseren Ozeanen, während jedes Jahr 4,8 – 12,7 Millionen Tonnen Plastikmüll im Meer landen.

Unsere Tipps zur Plastikvermeidung sind auf großes Interesse gestoßen und viele Zuschauer*innen gehen bereits sehr bewusst mit diesem Thema in ihrem Alltag um – Daumen hoch!

Wir haben uns natürlich auch über das Thema Delfinarien unterhalten. Hierbei hat euch vor allem interessiert, was wir im Rahmen unserer Bildungsarbeit tun, um die Menschen davon zu überzeugen, von einem Besuch in Delfinarien abzusehen.

Es hat uns beiden riesigen Spaß gemacht und wir bedanken uns herzlich für die vielen spannenden Fragen der Zuschauer*innen und die lockere Moderation durch Schlachti.

Fortsetzung folgt!

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wir setzen uns weltweit in verschiedenen Projekten für Wale und Delfine ein.

Laura Zahn

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar