Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • CBD
  • CITES
  • CMS
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • High Seas Treaty
  • IWC
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Projekte
  • UNFCCC
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Buckelwale unter Wasser

Geheimnis der Walgesänge gelüftet

Buckelwale unter Wasser © Vanessa Mignon Weshalb einige der großen Wale singen können, war bis...
Delfin springt aus dem Wasser

Wichtige Lebensräume für Meeressäuger im Nordost-Atlantik und der Ostsee anerkannt

Gemeiner Delfin © ORCA 2023 In diesem Monat wurden 33 neue wichtige Lebensräume für Meeressäuger...
Große Tümmler in britischen Gewässern © Charlie Phillips

Ausweitung des Meeresschutzgebiets im Südatlantik

Große Tümmler in britischen Gewässern © Charlie Phillips Die Regierungen des Vereinigten Königreichs, Südgeorgien und...
Orca springt aus dem Wasser

Bedrohte Orcas erhalten Schutzstatus im US-Bundesstaat Oregon

Orca springt aus dem Wasser. © Pexels/Adam Ernster Die Southern Resident Orca-Population soll zukünftig im...

Jeder Wal und Delfin vor Großbritannien hat Mikroplastik im Magen

Forscher untersuchten tote Wale, Delfine und Robben, die an die Küsten von Großbritannien angespült wurden. Bei allen Tieren wurde Mikroplastik im Verdauungstrakt gefunden.

Zu den untersuchten Arten gehörten atlantische WeißseitendelfineGemeine DelfineGroße Tümmler und Schweinswale. Alle 50 untersuchten Meeressäuger, die aus verschiedenen Gründen gestorben sind, enthielten Mikroplastikpartikel. Meist handelte es sich dabei um synthetische Fasern aus Kleidung oder Fischernetzen. Ein weiterer Teil der Kunststoffe stammte aus Lebensmittelverpackungen und Flaschen.

Die Leiterin der Studie Sarah Nelms von der University of Exeter sagte, die Ergebnisse seien „schockierend – aber nicht überraschend“.

Plastik ist eine wachsende Bedrohung für Wale und Delfine, sowie für Seevögel und andere Meerestiere. Nicht selten verwechseln sie Kunststoffe mit ihrer Nahrung.

Unterstützen Sie daher die WDC-Kampagne „Weniger Plastik ist Meer“