Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Keine Delfinshows mehr in Mexiko Stadt

Mexikos Umweltkommission hat einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht, indem sie nun ein Verbot für Delfinshows und Delfintherapie im Regierungsbezirk Mexiko Stadt ausgesprochen hat.

In diesem Bezirk gibt es zwei Delfinarien: Six Flags und La Feria Chapultepec (letztere im Moment ohne Delfine). Das neue Gesetz betrifft nicht das gesamte Land, hat aber einen symbolischen Wert und ist ein wichtiger Schritt hin zu einem umfassenden Verbot für das gesamte Land. In Mexiko gibt es derzeit mehr als 30 Delfinarien mit schätzungsweise 300 Delfinen.

Ein neues Gebührensystem wird nun eingeführt – wer das neue Gesetz verletzt, muss eine Strafe zahlen. Die Delfinarien haben drei Monate Zeit, um die neuen Vorgaben umzusetzen. Der Präsident der Kommission, Lopez Adame, betonte nochmal, dass Six Flags Platz 6 auf der Liste der schlechtesten Delfinarien auf dem amerikanischen Kontinent belegt.

Jetzt unsere Arbeit gegen Delfinarien unterstützen