Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • CBD
  • CITES
  • CMS
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • High Seas Treaty
  • IWC
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Projekte
  • UNFCCC
  • Walbeobachtung
  • Walfang
© Charlie Phillips

Erfolg! Wir haben dem Ostsee-Schweinswal bei einer UN-Konferenz zu besserem Schutz verholfen

Schweinswal im Netz © Alexei Birkun Jr. Wir freuen uns sehr, berichten zu können, dass...
Toter Wal wird an Bord eines Walfängers gehievt

Norwegen erhöht Walfangquote

Getöteter Wal in Norwegen © Michael Tenten/IMMCS Die norwegische Regierung hat die Gesamtzahl der Wale,...
Orca führt Kunststücke im Miami Seaquarium vor.

US-Abgeordnete bringen Delfinarien-Gesetzesentwurf erneut ein

Orca führt Kunststücke im Miami Seaquarium vor. © Leonardo Da Silva / Flickr Am 30....
Schweinswal springt aus dem Wasser

Erfolg für Schweinswale! Fangverbot für Sandaale in schottischen Gewässern geplant

Springender Schweinswal © Chrys Mellor Der Fang von Sandaalen in schottischen Gewässern sowie weiteren Teilen...

Erstaunliche Erkenntnisse über die Orcas vor Island

Vor kurzem wurde ein neuer online Katalog mit 432 individuell identifizierten Orcas vor Island veröffentlicht. Dies ist das Ergebnis einer 10 jährigen Studie. Diese Studie hat erstaunliches zu Tage gefördert: so ernähren sich die isländischen Schwertwale dort zwar von Hering, aber auf ihrer Wanderschaft in den Sommermonaten, die sie bis vor die Küste Schottlands bringt, von Robben; eine neue wissenschaftliche Erkenntnis, weil Schwertwale – wie man bisher der Überzeugung war – sich entweder von Fisch ernähren oder andere Meeressäuger jagen, aber nicht beides.

Ohne die Mitarbeit von tausenden Touristen, die mit den Teleobjektiven ihrer Kameras ganz Wesentlich zur Identifizierung beigetragen haben, wäre es nicht möglich gewesen, diese 432 Orcas überhaupt zu identifizieren.

In den späten 70er Jahren sah es noch ganz anders aus. Da wurden die Orcas vor Island gnadenlos gejagt und viele Opfer der Delfinarienindustrie – insgesamt 54 wurden in dieser Zeit für Vergnügungsparks eingefangen. Orcas werden vor Island schon lange nicht mehr gejagt. Stattdessen ist Island zu einem der besten Plätze weltweit geworden, um Orcas so zu sehen, wie es die Natur vorgesehen hat: wild und frei. Und dieses Umdenken bescherte dem Tourismus Islands erfreuliche Zuwächse.

WDC Walbeobachtungsratgeber kostenlos bestellen

Über Ruth Schloegl

Leiterin Bildung - Als Bildungsreferentin kämpft Ruth Schlögl gemeinsam mit den jüngsten Umweltschützer*innen für den Schutz von Walen und Delfinen.