Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Salomon Inseln: Fischer müssen gefangene Delfine frei lassen

Fischer auf den Salomon Inseln hatten eine Gruppe freilebender Delfine gefangen, um sie an einen Tierhändler zu verkaufen. Der Unternehmer behauptete, eine Lizenz zum Export der Meeressäuger zu besitzen. Er plante, sie an Delfinarien zu verkaufen.

Mitarbeiter des Fischereiministeriums klärten die Fischer darüber auf, dass der Fang illegal ist und die Delfine freigelassen werden müssen. Große Tümmler, Ostpazifische Delfine und Zügeldelfine werden auf den Salomon Inseln oft gejagt. Der Preis, der für lebendige Delfine erzielt wird, ist in den letzten Jahren zudem gestiegen. Ein Bericht aus dem Jahr 2015 deckte auf, dass seit 1976 bei den Treibjagden auf den Salomon Inseln etwa 15.000 Delfine getötet wurden.