Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

Delfin in Florida erschossen

In Florida wurde im Mai 2016 erneut ein Delfin mit einer Schusswaffe tödlich verletzt. Derzeit wird der Fall durch die Behörde NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) untersucht.

Der Kadaver des Delfins wurde vor Okaloosa Island vom Marine Mammal Stranding Team des Emerald Coast Wildlife Schutzgebietes entdeckt. Laut einer Pressemitteilung der zuständigen Behörde wurde während der Nekropsie des männlichen Delfins ein Projektil in dessen Schulter entdeckt.

Gewalttätige Vorfälle gegenüber Delfinen nehmen scheinbar in der Region zu. Seit 2002 wurden mindestens 18 Delfine mit Schusswunden angespült, 12 dieser Fälle seit dem Jahr 2010.

Wilde Delfine zu stören, verletzen, töten oder zu füttern ist gesetzlich verboten. Verstöße können zivil- und kriminalrechtlich verfolgt und mit einer Strafe von bis zu 100.000 Dollar und bis zu einem Jahr Gefängnis geahndet werden. Die Behörde NOAA ist derzeit auf der Suche nach Informationen über den Zwischenfall, um den oder die Täter ermitteln zu können.