Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Schiffskollisionen
  • sg-export-de
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Buckelwale bei der Hautpflege beobachtet

Buckelwale am Meeresgrund (Symbolbild) © Vanessa Mignon Dass sich die Northern Resident Orcas gerne über...
Schweinswal

Umweltverbände fordern Ende der Stellnetzfischerei in Verbreitungsgebiet

Dieser tote Schweinswal zeigt Netzmarken an seinem Maul, die auf einen Tod durch Beifang hinweisen....
Whale and Japanese whaling ship

Nach Walfleisch-Snacks jetzt Wal-Kosmetik in Japan

© Mark Votier Das japanische Waljagdunternehmen Kyodo Senpaku verkauft jetzt auch Kosmetikprodukte aus geschlachteten Walen...
Minke wale

Norwegen erhöht Abschussquote für Walfang und streicht Tierschutz-Vorgaben

© flickr / FEE International Mit Beginn der diesjährigen Walfangsaison in Norwegen hat die Regierung...

Rätsel um den Tod zahlreicher Franciscana-Delfine

An verschiedenen Stränden Argentiniens wurde eine große Anzahl an Franciscana –Delfinen tot aufgefunden.

Warum die 23 bedrohten Franciscana-Delfine, die letzte Woche gefunden wurden gestrandet sind, ist für die Experten noch nicht klar. Zeichnungen und Kratzer an der Schnauze der Delfine, könnten aber ein Hinweis auf Fischernetze sein, in denen sich die Tiere verfangen haben.

Die Delphine wurden an Stränden südlich von Buenos Aires angespült und scheinen alle zum selben Zeitpunkt verendet zu sein.

Bei Franciscana-Delfinen handelt es sich um eine bedrohte Spezies, die in Gewässern Argentiniens, Uruguays und Brasilien vorkommen. Sie sind vielerlei Bedrohungen ausgesetzt und das WDC Team in Argentinien setzt sich direkt für ihre Erforschung und ihren Schutz ein.