Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Rätsel um den Tod zahlreicher Franciscana-Delfine

An verschiedenen Stränden Argentiniens wurde eine große Anzahl an Franciscana –Delfinen tot aufgefunden.

Warum die 23 bedrohten Franciscana-Delfine, die letzte Woche gefunden wurden gestrandet sind, ist für die Experten noch nicht klar. Zeichnungen und Kratzer an der Schnauze der Delfine, könnten aber ein Hinweis auf Fischernetze sein, in denen sich die Tiere verfangen haben.

Die Delphine wurden an Stränden südlich von Buenos Aires angespült und scheinen alle zum selben Zeitpunkt verendet zu sein.

Bei Franciscana-Delfinen handelt es sich um eine bedrohte Spezies, die in Gewässern Argentiniens, Uruguays und Brasilien vorkommen. Sie sind vielerlei Bedrohungen ausgesetzt und das WDC Team in Argentinien setzt sich direkt für ihre Erforschung und ihren Schutz ein.