Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Port River Delfine

Südkoreas letzter in Gefangenschaft gehaltener Indopazifischer Großer Tümmler wird freigelassen

Bibongi, der letzte in Südkorea in Gefangenschaft gehaltene Indopazifische Große Tümmler, soll nach 17 Jahren...
Orca Tilikum, Nakais Vater, bei einer Show © Paul Wigmore

Orca Nakai stirbt im SeaWorld-Park in Kalifornien

SeaWorld San Diego, Kalifornien, hat den Tod von Orca Nakai bekanntgegeben. In einem Statement des...
Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips

Färöer Inseln: 100 Delfine geschlachtet

Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips Heute Morgen wurden in Skálafjörður auf den Färöer...

Walfang-Harpunen zünden nicht – NGOs fordern ein Ende der qualvollen Schlachtungen in Island

© Hard to Port Erneut wurde gestern in Hvalfjörður, Island, ein harpunierter Finnwal an Land...

Gewinnerplakat von WDC hängt in München und Mainz

WDC nahm im Oktober an einem Wettbewerb zum Thema Tierschutz teil – und gewann. Die Firma Crossvertise startete den Wettbewerb und stellte dem Sieger drei Plakatflächen für eine lokale Plakatkampagne zur Verfügung. Nun ist es soweit: die Plakate mit dem Walschutzmotiv hängen in München und Mainz!

Bei dem Wettbewerb wurden 28 verschiedene Plakatmotive vorgestellt und konnten in der Online-Abstimmung gewählt werden. Ziel der Aktion war es, auf das Thema Tierschutz aufmerksam zu machen und tatsächlich wurden knapp 8.200 Stimmen abgegeben! Davon erzielte das Plakat von WDC 4.700 Stimmen und gewann mit 58% aller Stimmen.

Die Resonanz bei Crossvertise war laut CEO Matthias Völcker groß, denn „viele engagierte Mitmenschen möchten uns persönlich mitteilten, dass ihnen der Schutz der Tiere, allen voran der Meeressäuger, besonders am Herzen liegt. Durch das Gewinnspiel konnten viele Tierschutzorganisationen ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Wir möchten WDC ganz herzlich zum Sieg gratulieren.“

Das Plakat entstand in Zusammenarbeit mit der Mediendesignerin Jasmin Becela. „Wir arbeiten oft mit Künstlern und Grafikern zusammen und freuen uns, dass das Motiv von Frau Becela so großen Anklang fand“, so Franziska Walter, Geschäftsführerin von WDC Deutschland. „Es muss dringend ein Umdenken stattfinden, was unseren Umgang mit Plastik angeht. Gerade weil die Gefahren, die von Plastikmüll im Meer für alle Meereslebewesen ausgehen, aktuell so groß wie nie zuvor sind! Deshalb freuen wir uns sehr, dass die Plakataktion eine tolle Vorbereitung auf unsere für den Frühsommer 2016 geplante Kampagne ‚Weniger Plastik ist Meer‘ sein wird.“