Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Whale-meat_C_WDC

Eltern wählen Walfleisch in die Top 10 der beliebtesten Schulessen in Japan

Anfang November 2022 führte ein Schulbuchverlag eine landesweite Umfrage in Japan durch, die sich an...
(C) Flagler County Sheriff's Office

Toter Orca vor Florida angestrandet

(C) Flagler County Sheriff's Office Am 11. Januar wurde ein etwa sechs Meter großes Orca-Weibchen...
Abgepacktes Walfleisch in einem japanischen Supermarkt. (C) Whale and Dolphin Conservation

Japan verkauft Walfleisch über Snackautomaten

Abgepacktes Walfleisch in einem japanischen Supermarkt. (C) Whale and Dolphin Conservation Mit dem automatisierten Verkauf...
Dieser Buckelwal hat sich vor Schottland in eine Fischerleine verwickelt und ist gestorben. (C) East Lothain Ranger Service

Forscher:innen finden Lösung zur Vermeidung von Verwicklungen von Walen in Fischernetzen

Dieser Buckelwal hat sich vor Schottland in eine Fischerleine verwickelt und ist gestorben. (C) East...

Die grausame Jagd in Taiji geht weiter

Am 10. November wurden mindestens zwei verschiedene Gruppen Großer Tümmler in Taiji zusammengetrieben. Von den gejagten Delfinen wurden fünf lebend gefangen. Drei weitere Delfine wurden zurück ins Meer gebracht, während die verbliebenen 8-10 Delfine unter den Planen geschlachtet wurden.

Die letzte Treibjagd auf Große Tümmler fand am 19. September statt. Mindestens 50 Delfine wurden bei dieser Jagd für die Delfinarienindustrie gefangen, ca. 30 Tiere wieder freigelassen. 

Seit Anfang der Jagdsaison am 1. September waren mindestens 250 Delfine Ziel der Jagden. 150 der Tiere wurden getötet, 57 für Delfinarien und Aquarien ausgesucht. Die Treibjagden werden bis in den April (für Grindwale) andauern.

Die Fangquoten für 2015-2016 erlauben die Tötung von 1.873 Delfinen allein durch die Treibjagden in Taiji. Davon werden wohl über 900 Große Tümmler und Streifendelfine sterben, zusammen mit Hunderten anderen Zügel-, Rundkopf-, Weißstreifendelfinen, Kleinen Schwertwalen und Grindwalen. Die Stadt Futo hat eine Fangquote für 137 Delfine erteilt bekommen.

Während der Jagdsaison 2014-2015 wurden ca. 800 Delfine bei den Treibjagden getötet. Weiter wurden 80 Individuen ausgesucht und lebendig für Delfinarien gefangen. Im Jahr davor während der Saison 2013-2014 gehen offizielle Statistiken von mindestens 834 getöteten und 158 gefangenen Delfinen aus.

Obwohl Futo seit 2004 keine Treibjagden mehr unternommen hat ist die Fangquote weiterhin aktiv und kann jederzeit wieder aufgenommen werden.