Zum Inhalt springen
Alle Blogbeiträge
  • Alle Blogbeiträge
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Mit Liebe zum Detail: Patenschafts-Pakete für unsere Unterstützer:innen

Dieser Blog wurde von Petra Mareis, Leiterin Kommunikation Spenden und Patenschaften, verfasst.   Seit 12...

Die „Schule des Wal-Essens“: Japans Strategie, den Appetit auf Walfleisch zu steigern

Trotz der Rückkehr zum kommerziellen Walfang hat sich in Japan an der geringen Nachfrage von...
© CSIP-ZSL

Wie helfen uns tote Wale?

Wale, die nach ihrem Tod an Land gespült werden, sind eine lebenswichtige Nahrungsquelle für viele...
© Christopher Swann

Um die Erde zu schützen, müssen wir über Wal-Kot und -Kadaver sprechen

Wir wissen, dass der Schutz der Wale unerlässlich ist, wenn wir die Erde retten wollen....

Breach: Filmpremiere in London

Am vergangenen Freitag hat WDC in London den Dokumentarfilm „Breach“ gezeigt, in dem isländische Walfänger und Gegner des Walfangs gleichermaßen zu Wort kommen. Dies war nach sieben Vorführungen in den USA nun die erste Vorführung des Films in Europa. Gemeinsam mit meiner Kollegin Astrid Fuchs, die sich bei WDC seit vielen Jahren gegen den Walfang einsetzt, durfte ich zu diesem besonderen Event anreisen. Auch Regisseur Jonny Zwick war persönlich vor Ort.

Eingeladen waren Unterstützer von WDC, Journalisten, Mitarbeiter des britischen Umweltministeriums sowie Vertreter von anderen Artenschutz-Organisationen. Nach ein paar einleitenden Worten zur Entstehung des Films wurde die Dokumentation gezeigt und zog das Publikum für die nächsten 70 Minuten in ihren Bann. Der Film lebt von den tiefgründigen Interviews, in denen Isländer ihre persönlichen und äußerst unterschiedlichen Sichtweisen zum Thema Walfang erläutern.

Das Publikum durfte nach Ende der Dokumentation Fragen an den Regisseur stellen – zum Beispiel wo er Potential sieht, um in Island Veränderung zu bewegen oder wie der zuständige Wissenschaftler der isländischen Regierung die Vergabe der Abschussquoten rechtfertigt.

Da die Ansichten der isländischen Walfänger natürlich sehr kontrovers waren, gab es nach der allgemeinen Fragerunde auch weiterhin großen Gesprächsbedarf.

Wir bei WDC sind überzeugt, dass man mit spannenden und bewegenden Filmen viele Menschen erreichen kann. Anhand von Infografiken und Experteninterviews lassen sich in der Dokumentation die Argumente der Walfänger Stück für Stück widerlegen, sorgen aber gleichzeitig für eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema. Wir hoffen, dass die Dokumentation weltweit großen Anklang findet und auch in der isländischen Gesellschaft ankommt.

Breach auf Vimeo ansehen