Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

SeaWorld geht gerichtlich gegen Zuchtverbot vor

Letzte Woche wurde bekannt gegeben, dass SeaWorld seine Orcabecken in San Diego zwar erweitern darf, jedoch mit strengen Auflagen – unter anderem einem Zuchtverbot. Diese Bedingung will SeaWorld jedoch nicht akzeptieren und leitet nun gerichtliche Schritte gegen die zuständige Behörde ein.

Das Zuchtverbot könnte bedeuten, dass die verbliebenen elf Schwertwale die letzten sind, die im SeaWorld San Diego in Gefangenschaft gehalten werden. Ohne eine Zuchterlaubnis wird sich langfristig gesehen eine Erweiterung der Becken für das Unternehmen nicht lohnen, auch wenn für das „Blue World Project“ vor allem mit besseren Haltungsbedingungen für die Orcas geworben wird.