Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

SeaWorld geht gerichtlich gegen Zuchtverbot vor

Letzte Woche wurde bekannt gegeben, dass SeaWorld seine Orcabecken in San Diego zwar erweitern darf, jedoch mit strengen Auflagen – unter anderem einem Zuchtverbot. Diese Bedingung will SeaWorld jedoch nicht akzeptieren und leitet nun gerichtliche Schritte gegen die zuständige Behörde ein.

Das Zuchtverbot könnte bedeuten, dass die verbliebenen elf Schwertwale die letzten sind, die im SeaWorld San Diego in Gefangenschaft gehalten werden. Ohne eine Zuchterlaubnis wird sich langfristig gesehen eine Erweiterung der Becken für das Unternehmen nicht lohnen, auch wenn für das „Blue World Project“ vor allem mit besseren Haltungsbedingungen für die Orcas geworben wird.