Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

US-Regierung lehnt strengere Schutzmaßnahmen für bedrohte Glattwale ab

Die US-Regierung unter Biden hat einen Dringlichkeitsantrag zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Nordatlantischen Glattwale...
Whale-meat_C_WDC

Eltern wählen Walfleisch in die Top 10 der beliebtesten Schulessen in Japan

Anfang November 2022 führte ein Schulbuchverlag eine landesweite Umfrage in Japan durch, die sich an...
(C) Flagler County Sheriff's Office

Toter Orca vor Florida angestrandet

(C) Flagler County Sheriff's Office Am 11. Januar wurde ein etwa sechs Meter großes Orca-Weibchen...
Abgepacktes Walfleisch in einem japanischen Supermarkt. (C) Whale and Dolphin Conservation

Japan verkauft Walfleisch über Snackautomaten

Abgepacktes Walfleisch in einem japanischen Supermarkt. (C) Whale and Dolphin Conservation Mit dem automatisierten Verkauf...

Buckelwal-Baby aus Fischernetz befreit

Vor der australischen Südostküste wurde letzte Woche ein Wal-Baby gesichtet, das sich in einem Fischernetz verfangen hatte. Dabei handelte es sich um einen jungen Buckelwal, der mit seiner Mutter Richtung Süden schwamm.

Helfer des National Parks and Wildlife Service fuhren mit dem Boot aufs Meer hinaus und suchten nach dem Wal. Gegen Dienstagmittag fanden sie das Tier und befestigten Bojen an dem über 150 Meter langen Fischernetz, um den Wal so vom Tauchen abzuhalten und zu verlangsamen.

Solche Rettungsaktionen sind gefährlich für die Helfer, da die Mütter ihre Babys beschützen wollen. Meist ist es erst sicher den Wal loszuschneiden, wenn beide Tiere müde und erschöpft sind.

Als die beiden Wale sich beruhigt hatten, begannen die Helfer den kleinen Wal zu befreien. Die Helfer waren in der Lage den Großteil des Fischernetzes zu entfernen. Es war zu gefährlich auch den Rest des Netzes um Mund und Kopf zu entfernen, da das Wal-Baby gegen Ende der Rettungsaktion unruhig wurde. Anschließend beobachtete das Rettungsteam die beiden Wale, um sicher zu gehen, dass es ihnen gut geht.

Auch vor der Westküste Kaliforniens rückte die Küstenwache aus, um einen Delfin zu befreien. Er hatte sich in einem Fischernetz verfangen und konnte davon befreit werden.