Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips

Färöer Inseln: 100 Delfine geschlachtet

Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips Heute Morgen wurden in Skálafjörður auf den Färöer...

Walfang-Harpunen zünden nicht – NGOs fordern ein Ende der qualvollen Schlachtungen in Island

© Hard to Port Erneut wurde gestern in Hvalfjörður, Island, ein harpunierter Finnwal an Land...
beaked-whale-berardius-minimus-new-species

Seltene Walart erstmals lebend gesichtet

Wissenschaftler:innen konnten mittels DNA-Proben zum ersten Mal die Sichtung des seltenen Sato-Schnabelwals bestätigen. Bislang wurden...
Fin whale

Finnwale kehren zu ihren ehemaligen Nahrungsgebieten zurück

Forscher:innen in der Antarktis beobachteten die Rückkehr von Finnwalen in ihre früheren Nahrungsgründe. Bei Untersuchungen...

Marineland Antibes: Orca Valentin verstorben

Der Park Marineland in Antibes, Frankreich hat am 12.10.15 den Tod von Schwertwal Valentin bekanntgegeben. Der erst 19jährige männliche Schwertwal kam im Marineland zur Welt und verbrachte sein ganzes Leben in Gefangenschaft. Nach Angaben des Parks war die Todesursache ein verdrehter Darm.

Berichte von letzter Woche meldeten Unwetter, die auch große Teile des französischen Parks überfluteten. Die Becken der Schwertwale und anderer Tiere wurden dabei mit schlammigem Regenwasser verschmutzt. Die elektrische Versorgung in der Region war ebenfalls betroffen und beeinträchtigte den Betrieb der Wasserpumpen im Marineland Antibes.

Valentin’s Mutter Freya, ein gefangener isländischer Schwertwal, starb erst vier Monate zuvor im selben Park. Sie starb nach langer Krankheit im Alter von nur 33 Jahren. Der Marineland-Park soll bis nächstes Jahr geschlossen bleiben.

Erfahren Sie mehr über in Gefangenschaft lebende Schwertwale.

Photo © Anne-Sophie Ring