Zum Inhalt springen
All news
  • All news
  • End captivity
(C) WDC

Wie kann uns die Raumfahrttechnik beim Schutz von Walen helfen?

(C) Sue Rocca Das spannende Projekt ist Teil von Deloittes "Gravity Challenge", einem internationalen Programm,...
Header-Schweinswal_mit Copy_C_JanHaelters

EU-Gremium fordert dringend strengere Beifang-Regulierungen

(C) Alexei Birkun Jr. Die EU-Mitgliedsstaaten stehen unter dem rechtlichen Druck der EU-Kommission, dringend wirksame...
(C) FEE International / Flickr

Norwegen plant grausame Experimente an Zwergwalen

(C) Mike Tetley Laut einer von Mattilsynet erteilten Genehmigung, soll das Projekt im nächsten Monat...
(C) Greenpeace

Filmempfehlung: Seaspiracy

(C) Greenpeace Für Menschen, die gerne Fisch und Schalentiere essen, wird der Film ein echter...

SeaWorld bekommt Erlaubnis zur Erweiterung seiner Orcabecken

Der SeaWorld Park in San Diego, wo momentan 11 Schwertwale in Gefangenschaft gehalten werden, hat von der zuständigen Behörde in Kalifornien die Erlaubnis bekommen, sein umstrittenes „Blue World Project“ umzusetzen.  Die Genehmigung ist allerdings mit strengen Auflagen verbunden. Unter anderem

  • muss das Zuchtprogramm im Park beendet werden,
  • es dürfen nicht mehr als 15 Orcas in der Anlage gehalten werden,
  • der Verkauf und Handel mit den Orcas ist verboten und
  • der Transport in andere Parks ist mit strengen Auflagen verbunden und nur mit Genehmigung staatlicher Behörden möglich.

Die Folge dieser Konditionen: sollte SeaWorld die Erweiterung der Orcabecken umsetzen, wäre das auf lange Sicht das Ende der umstrittenen Unterhaltungs-Shows mit Schwertwalen im Park. Das Unternehmen will diese Bedingungen allerdings nicht akzeptieren und gab bekannt, nun weitere Möglichkeiten zu prüfen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Orcas in Gefangenschaft

Ulla Ludewig

Über Ulla Ludewig

Projektreferentin - Ulla Christina Ludewig setzt sich im deutschen und internationalen WDC-Team für die Schließung von Delfinarien und verantwortungsbewusste Wal- und Delfinbeobachtung ein.