Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Pazifische Inseln erklären 2016 zum Jahr des Wales

Die Pazifischen Inseln haben bekanntgegeben, dass sie sich zum Schutz der Wale und Delfine zusammenschließen und 2016 eine Kampagne zum „Pazifischen Jahr des Wales“ starten werden.

Mindestens 30 verschiedene Wal- und Delfinarten leben in den Gewässern der Region, die aus 21 Inselstaaten und -territorien besteht. Einige der Arten, wie zum Beispiel der Blauwal oder der Buckelwal, sind stark gefährdet, denn ihre Populationen sind durch die Walfang-Industrie stark dezimiert worden. Zwischen 1900 und 1965 sollen um die zwei Millionen Meeressäuger gejagt worden sein. Die Buckelwal-Population in der Region wurde in dieser Zeit von mehr als 14.000 Walen auf weniger als 1% dezimiert.

Viele Gefahren für die Meeressäuger entstehen zusätzlich durch Verschmutzung ihres Lebensraumes, durch Fischernetze und die Auswirkungen des Klimawandels. Seitdem immer mehr Schutzgebiete und -projekte eingerichtet werden, erholen sich die Populationszahlen jedoch langsam. Die Kampagne zielt darauf ab, die Erhaltung der Delfine und Wale der Region weiter und nachhaltig zu verbessern. Schutzmaßnahmen, Wissenschaft und Bildung werden im Fokus der Kampagne stehen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Förderung von nachhaltigen Walbeobachtungen und der Erforschung der Buckelwalgesänge.

Die Kampagne „Pazifisches Jahr des Wales“ wird vom Sekretariat des Pazifisch-Regionalen Umweltprogramms geleitet und soll bis 2018 einen Handlungsplan für zukünftige Wal- und Delfinschutzmaßnahmen vorlegen. Die Kampagne stellt einen wichtigen Schritt für den Wal- und Delfinschutz dar.

Foto © Vanessa Mignon

Humpback