Zum Inhalt springen
Alle Blogbeiträge
  • Alle Blogbeiträge
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Mit Liebe zum Detail: Patenschafts-Pakete für unsere Unterstützer:innen

Dieser Blog wurde von Petra Mareis, Leiterin Kommunikation Spenden und Patenschaften, verfasst.   Seit 12...

Die „Schule des Wal-Essens“: Japans Strategie, den Appetit auf Walfleisch zu steigern

Trotz der Rückkehr zum kommerziellen Walfang hat sich in Japan an der geringen Nachfrage von...
© CSIP-ZSL

Wie helfen uns tote Wale?

Wale, die nach ihrem Tod an Land gespült werden, sind eine lebenswichtige Nahrungsquelle für viele...
© Christopher Swann

Um die Erde zu schützen, müssen wir über Wal-Kot und -Kadaver sprechen

Wir wissen, dass der Schutz der Wale unerlässlich ist, wenn wir die Erde retten wollen....

Hapag Lloyd stellt Ethik vor Profit – WDC sagt Danke!

In einer Zeit, in der Walfleisch um die halbe Welt verschifft wird und Trophäenjäger gefährdete Löwen aus purem Vergnügen töten, freut sich WDC sehr über positive Nachrichten eines Unternehmens, das ethische Grundsätze vor Profit stellt. Danke und Gratulation an Hapag Lloyd für ein klares Statement zu ethischen Transportgrundsätzen. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung und ein positives Beispiel für andere Transportfirmen.

Die „No-Go“- Liste bezieht sich nicht nur auf gefährdete Arten, deren Transport offiziell verboten ist, sondern erfreulicherweise auch auf Tiere, die bisher noch nicht effektiv durch internationale Gesetze geschützt werden. Wal- und Delfinfleisch gehört hierbei genauso dazu wie Haiflossen oder „Jagdtrophäen“ von Löwen und anderen Arten. Da viele Kunden ihre Waren absichtlich oder aus Versehen falsch ausweisen, arbeitet Hapag Lloyd darüber hinaus mit einer speziellen Software, die Dokumente abscannt und fragwürdige Produkte anzeigt.

WDC setzt sich aktiv dafür ein, dass alle Transportunternehmen, die lebende Delfinarten oder Fleisch und Produkte der Meeressäuger transportieren, eine ähnlich strikte Haltung einnehmen wie Hapag Lloyd.

Atlantic white-sided dolphin

Über Astrid Fuchs

Astrid Fuchs leitet bei WDC Deutschland den Bereich Policy und strategische Entwicklung. Daneben koordiniert sie die EU-Arbeit und betreut die Bereiche Walfang und Delfinarien.