Zum Inhalt springen
Alle Blogbeiträge
  • Alle Blogbeiträge
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
La Gomera Erlebnisreise (C) Carolin Vetter

Nicht Urlaub, sondern Abenteuer!

Im vergangenen November veranstaltete WDC zusammen mit M.E.E.R. und OCEANO Whale Watching erstmals eine Erlebnisreise...
Blue whale (balaenoptera musculus) A blue whale surfacing whilst travelling at high speed.

Und es macht doch einen Unterschied

Am 19. Januar erhielt ich eine E-Mail mit dem Betreff "Neuigkeiten zu AmazonSmile". Mit Erstaunen...
(C) Sansert Sangsakawrat

Blauwale und die Bedrohung durch Mikroplastik – wie wir dieses Problem lösen können

Unsere Liebe zum Kunststoff begann in den 1950er Jahren. Damals revolutionierte er die gesamte Industrie....
Verletzungen am Rückgrat von Walen, die bei der Kollision mit einem Schiff entstehen, sind besonders gefährlich. (C) WDC North America

Das alarmierende Schicksal von Buckelwal „Moon“

Verletzungen am Rückgrat von Walen, die bei der Kollision mit einem Schiff entstehen, sind besonders...

Delfinarium Nürnberg: Ist da wirklich "Meer" drin?

Es ist Urlaubszeit und der Nürnberger Tiergarten lockt mit dem Spruch „Da ist Meer drin“? Die Marketingabteilung des Tiergartens hat wohl noch nicht viel von der Welt gesehen, denn das nächste Meer ist mindestens sechs Autostunden entfernt, besteht aus mehr als nur acht Becken, hat Wellengang und lebende Fische, …

Ich könnte ewig so weiter machen. Was aber klar ist: Ein Betonbecken im Zoo ist kein Meer! Es ist zynisch zu behaupten, dass die Becken einen natürlichen Lebensraum wie das Meer darstellen. Der Tiergarten sollte sich dessen bewusst sein, dass er die natürliche Umgebung nicht imitieren kann und dennoch wird hiermit geworben.

Meer bedeutet für mich Urlaub, Freiheit und die Natur genießen. Sei es tauchen, die Küste entlang spazieren oder sich einfach in den Wellen treiben lassen. Für die Delfine im Nürnberger Tiergarten heißt „Meer“: Tauchen, ohne etwas neues zu entdecken, in endlosen Kreisen die Betonwand entlang schwimmen oder reglos im stillen, glatten Wasser umherzudümpeln bis die nächste Show beginnt.

Seien wir uns klar darüber, dass wir mit jedem Besuch des Tiergartens den Delfinen ihr Recht auf Freiheit und Wildnis verweigern! Ob die Nürnberger Delfine jemals das echte Meer zu sehen bekommen werden, ist leider fraglich.

Werbeplakat Delfinlagune Nürnberg

Über David Pfender

David Pfender ist diplomierter Biologe und hat sich auf Meereslebewesen sowie Biodiversität und Ökologie spezialisiert. Er war bei WDC Deutschland bis März 2020 für Kampagnen und Projekte zur Beendigung der Gefangenschaftshaltung von Walen und Delfinen zuständig.