Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Qualvolle Walschlachtungen in Island nun unter Beobachtung

Durch eine Verordnung von Islands Fischereiministerin Svandís Svavarsdóttir muss die Waljagd in Island ab sofort...
Port River Delfine

Südkoreas letzter in Gefangenschaft gehaltener Indopazifischer Großer Tümmler wird freigelassen

Bibongi, der letzte in Südkorea in Gefangenschaft gehaltene Indopazifische Große Tümmler, soll nach 17 Jahren...
Orca Tilikum, Nakais Vater, bei einer Show © Paul Wigmore

Orca Nakai stirbt im SeaWorld-Park in Kalifornien

SeaWorld San Diego, Kalifornien, hat den Tod von Orca Nakai bekanntgegeben. In einem Statement des...
Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips

Färöer Inseln: 100 Delfine geschlachtet

Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips Heute Morgen wurden in Skálafjörður auf den Färöer...

Färöer Inseln: Zweite Grindwaljagd der Saison

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison fand auf den Färöer Inseln eine Grindwaljagd statt. Am 29. Juni wurden etwa 20–30 Tiere mit Booten Richtung Küste getrieben. In Hvannasund, am nördlichen Ende der Insel Vidoy, wurden die Grindwale schließlich geschlachtet. Sobald sie stranden, werden ihnen stumpfe Metallhaken in die Atemlöcher geschoben, um sie an den Strand zu ziehen, wo sie  mit einem Messer oder einer spitzen Lanze getötet werden.

Die erste Jagd in dieser Saison fand am 6. Juni in Midvagur auf der Insel Vagar statt. Mindestens 154 Grindwale wurden dort getötet, eine schockierend hohe Zahl. Insgesamt fielen seit 2010 mindestens 3837 Grindwale der grausamen Tradition zum Opfer. Dies sollte uns in Hinsicht auf die menschliche Gesundheit, das Wohl der Tiere sowie aus Artenschutzgründen schwer zu denken geben. Für WDC ist die Wal- und Delfinjagd auf den Färöer Inseln inakzeptabel – deshalb werden wir auch weiterhin daran arbeiten, diese Praxis endlich zu stoppen.