Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Walfang in Island: Die Finnwaljagd beginnt

Isländische Walfänger haben mit der jährlichen Jagd auf gefährdete Finnwale begonnen. Zwei Walfangboote verließen laut lokalen Behörden am Sonntag den Hafen, die Hvalur 8 und die Hvalur 9. Das isländische Fischereiministerium hat den Walfängern eine Quote von 154 Finnwalen und 229 Zwergwalen genehmigt. Die Jagd auf Zwergwale begann bereits im Mai, bisher sind 14 Tiere harpuniert worden.

2014 wurden insgesamt 137 Finnwale getötet, eine Steigerung im Vergleich zu den 134 getöteten Tieren im Jahr 2013. Momentan sind 1700 Tonnen Finnwalfleisch auf dem Weg nach Japan, da in Island selbst keine Nachfrage besteht. WDC versucht gemeinsam mit der Protestorganisation AVAAZ das Schiff zu stoppen – eine Petition erreichte innerhalb von wenigen Tagen fast 800.000  Unterschriften. Gemeinsam rufen wir dazu auf, dass das Boot den Hafen nicht verlassen soll.

Zugleich boomt das Whale Watching Geschäft in Island – denn lebendige Wale bringen der Inselbevölkerung weitaus mehr Einkommen als ihre toten Artgenossen!