Zum Inhalt springen
Alle Blogbeiträge
  • Alle Blogbeiträge
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Von der Praktikantin zur offiziellen Walretterin

Patenschafts-Päckchen schnüren, Beiträge verfassen und plötzlich in Lissabon auf der Ozeankonferenz stehen. Alles ist möglich...

Bestände vs. Population − warum wir bei WDC einen Unterschied machen

© Nicola Hodgins Biolog:innen, Politiker:innen, Umweltmanager:innen und Umweltschützer:innen sprechen oft von "Beständen", wenn sie sich...
Treibjagd auf den Färöern (C) WDC

Delfinjagd auf den Färöern − Enttäuschung ist eine Untertreibung

Nicht nur ich habe gehofft, dass die "Überprüfung der Delfinjagd" vor den Färöer Inseln wesentliche...
Die norwegische Regierung unterstützt den Zwergwalfang und genehmigte auch die Experimente. © Vanessa Mignon

Es kam, wie es kommen musste: Zeit die Hörtests an Zwergwalen zu beenden!

Die zweite Forschungssaison eines bisher erfolglosen Experiments an Zwergwalen, deren Reaktion auf Lärm getestet werden...

Wann kann man in Schottland am besten Delfine beobachten?

„Wann ist die beste Zeit, um Delfine zu sehen?“ werden unsere Kollegen im Scottish Dolphin Center in Spey Bay unzählige Male pro Jahr gefragt. Es gibt auf diese Frage natürlich keine Standardantwort, denn im Prinzip kann man die Delfine das ganze Jahr über in der Gegend antreffen, vorausgesetzt man weiß wo man hingehen muss. 

Dolphin at Chanonry Point, Scotland

Die Menschen auf dem Foto oben beobachten einen jungen Delfin, der nur wenige Meter vom Ufer entfernt aus dem Wasser springt. Entstanden ist das Bild am wahrscheinlich besten Platz in Großbritannien, um Delfine von Land aus sehen zu können: Chanonry Point nahe Inverness. Um hier Delfine beobachten zu können, muss man vorher einige Dinge über die Gezeiten und Mondphasen wissen. Die Delfine sind im Frühjahr und Sommer auf der Jagd nach wandernden Lachsen und diese Jagd findet meist bei auflaufender Flut statt.

Jeden Tag gibt es vier Wechsel zwischen Ebbe und Flut, theoretisch hat man also zweimal optimale Bedingungen, bei aufsteigender Flut die Delfine zu beobachten. Die Zeiten der einzelnen Gezeitenwechsel kann man bei Bedarf hier abrufen. Ich versuche immer am Chanonry Point zu sein, wenn die Flut gerade zu steigen beginnt, da kann man nichts falsch machen. Manchmal sind die Delfine schon da, manchmal lassen sie uns aber auch noch eine Weile warten.

Das gleiche gilt auch mehr oder weniger für North Kessock: am besten bei aufsteigender Flut dort sein. Zwischen Juni und Ende September steht unser Team vom Dolphin and Seal Centre für Fragen bezüglich Gezeiten und Sichtungen gern zur Verfügung.

Für Delfinbeobachtungen beim Scottish Dolphin Centre in Spey Bay gilt die „Gezeiten-Regel“ nicht, hier bitte am besten direkt anfragen.

Es gibt auch die Möglichkeit, die Delfine auf einer Bootstour zu beobachten. Hier findet ihr eine Liste von zugelassenen Anbietern und auch hier gibt es weitere nützliche Informationen zum Thema.

Viel Spaß beim Delfine beobachten!

Über Charlie Phillips

Field officer - Adopt a Dolphin