Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips

Färöer Inseln: 100 Delfine geschlachtet

Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips Heute Morgen wurden in Skálafjörður auf den Färöer...

Walfang-Harpunen zünden nicht – NGOs fordern ein Ende der qualvollen Schlachtungen in Island

© Hard to Port Erneut wurde gestern in Hvalfjörður, Island, ein harpunierter Finnwal an Land...
beaked-whale-berardius-minimus-new-species

Seltene Walart erstmals lebend gesichtet

Wissenschaftler:innen konnten mittels DNA-Proben zum ersten Mal die Sichtung des seltenen Sato-Schnabelwals bestätigen. Bislang wurden...
Fin whale

Finnwale kehren zu ihren ehemaligen Nahrungsgebieten zurück

Forscher:innen in der Antarktis beobachteten die Rückkehr von Finnwalen in ihre früheren Nahrungsgründe. Bei Untersuchungen...

Bereits 182 Zwergwale von norwegischen Walfängern getötet

Die blutige Waljagd geht in Norwegen auch in diesem Jahr weiter, 182 Zwergwale wurden bereits in den Fanggebieten harpuniert. Dies sind ca. 100 Tiere weniger als im Frühjahr 2014. 17 Fangboote nehmen dieses Jahr teil, 10 Tonnen des Fleisches wurden Ende Mai im Hafen von Steine zur weiteren Verarbeitung entladen. Ein Walfang-Kapitän berichtete, dass die Crew bisher nur männliche Wale gesehen hätte und die Tiere für die Jahreszeit auffallend dünn wären.

Trotz schwindender Absatzzahlen hält Norwegen nach wie vor an der Waljagd fest und ist bemüht, den heimischen Markt anzukurbeln und Exporte nach Japan auszuweiten. Erst vor wenigen Monaten hatten japanische Behörden jedoch eine Ladung norwegischen Zwergwalfleisches vernichten lassen, nachdem eine gesundheitsgefährdende Pestizidbelastung festgestellt worden war.

Mehr zum norwegischen Walfang

Quelle: Norges Rafisklag