Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • CBD
  • CITES
  • CMS
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • High Seas Treaty
  • IWC
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Projekte
  • UNFCCC
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Gestrandete Grindwale

77 Grindwale stranden auf den Orkney Inseln

Grindwale an einem Strand auf Sanday, Orkney Inseln © Emma Steel/WDC Von den 77 Grindwalen...

Seltener Schnabelwal gestrandet

Der seltene Bahamonde-Schnabelwal ist vermutlich eng mit dem Layard-Schnabelwal verwandt, der auf diesem Foto zu...
Menschen am Strand beobachten Delfine

Neues von unserem Forschungsprojekt in Patagonien

Dank finanzieller Unterstützung von WDC konnten Forscher Miguel Iñíguez und das Team der Organisation Fundación...
WDC-Expertin untersucht lebend gestrandeten Delfin

WDC unterstützt Rettungsaktion von Delfinen in den USA

Eine WDC-Expertin überprüft die Vitalfunktionen eines 2023 lebend gestrandeten Delfins. © WDC; WDC ist durch...

Neue App für den Schweinswalschutz

Eine vom Deutschen Meeresmuseum in Stralsund entwickelte kostenlose APP soll neue Erkenntnisse über die Verbreitungsgebiete von in der Ostsee lebenden Meeressäugern geben. Besonders interessant ist dies für den Schutz der Schweinswale, denn unser einziger heimischer Wal ist mit nur noch etwa 450 Tieren in der zentralen Ostsee vom Aussterben bedroht. Die APP soll nun helfen, effektivere Schutzmaßnahmen zu entwickeln und diese besser zu koordinieren.

Eine Sichtung kann über die APP einfach gemeldet werden. Diese ermittelt automatisch den Standort, der Nutzer muss nur noch angeben, welches Tier gesehen wurde und kann weitere Informationen und Fotos hinzufügen. Auch Totfunde sollen gemeldet werden, damit diese möglichst schnell geborgen und untersucht werden können. Eine genaue Dokumentation der Sichtungen ist für den Artenschutz von großer Bedeutung. Die neue App richtet sich vor allem an Segler und Strandbesucher, die – obwohl Schweinswale sehr scheu sind – immer wieder Tiere beobachten.

„Wir möchten dazu aufrufen, dass möglichst viele Menschen diese neue APP nutzen. Sichtungen von Meeressäugern zu melden, stellt einen wichtigen Beitrag zur Erforschung dieser Tiere. Gerade in Anbetracht der kritischen Lage, in der sich der Ostseeschweinswal befindet, ist das Sammeln von Sichtungen und die  Untersuchung der Todesursache bei Totfunden extrem wichtig“, so Fabian Ritter von WDC.

Schweinswal in der Ostsee