Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Erster Meeresbeauftragter der Bundesregierung nimmt seine Arbeit auf

Die Bundesregierung hat mit Sebastian Unger erstmals einen Meeresbeauftragten bestellt. Seine Aufgabe wird sein eine...

Erneut Orca im Loro Parque gestorben

© Ulla Ludewig Bereits der dritte Todesfall innerhalb von 18 Monaten Der Loro Parque auf...
Delfinarium Duisburg © Jens Kramer

Delfinbaby in Duisburg geboren

Delfinarium Duisburg © Jens Kramer Die sechsjährige Debbie brachte vergangene Woche im Duisburger Zoo ein...
Treibjagd in der Bucht von Taiji. (C) Hans-Peter Roth und Marna Olsen

Das Blutvergießen in Taiji beginnt erneut

Treibjagd in der Bucht von Taiji. (C) Hans-Peter Roth und Marna Olsen Jedes Jahr werden...

Keine Delfine aus Taiji-Treibjagden mehr in japanischen Zoos?

Der japanische Zooverband JAZA hat heute entschieden, dass Mitglieder des Verbandes in Zukunft keine Delfine, die bei den Treibjagden in Taiji gefangen wurden, beziehen düfen. Die Mehrheit der 153 Mitglieder, von denen 37 selbst Delfine halten, hat diese Entscheidung unterstützt.

Die Bekanntmachung erfolgte einen Monat nachdem der Weltzooverband (WAZA) die Mitgliedschaft von JAZA wegen Verletzung der ethischen Richtlinien auf Eis gelegt hatte. Wenn JAZA sich entschieden hätte, die Delfine aus Taiji weiterhin an japanische Zoos auszuliefern, hätte dies einen dauerhaften Ausschluss aus dem Weltzooverband nach sich gezogen.

Die Entscheidung könnte einen gravierenden Einfluss auf die Treibjagden haben, da die Lieferung von Delfinen an japanische Zoos bisher eine enorme Einkommensquelle für lokale Fischer dargestellt hat. Der Großteil der Delfine, die in Japan in Gefangenschaft leben, stammt aus Taiji.

Weitere Informationen zu Treibjagden

Taji drive hunt