Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Port River Delfine

Südkoreas letzter in Gefangenschaft gehaltener Indopazifischer Großer Tümmler wird freigelassen

Bibongi, der letzte in Südkorea in Gefangenschaft gehaltene Indopazifische Große Tümmler, soll nach 17 Jahren...
Orca Tilikum, Nakais Vater, bei einer Show © Paul Wigmore

Orca Nakai stirbt im SeaWorld-Park in Kalifornien

SeaWorld San Diego, Kalifornien, hat den Tod von Orca Nakai bekanntgegeben. In einem Statement des...
Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips

Färöer Inseln: 100 Delfine geschlachtet

Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips Heute Morgen wurden in Skálafjörður auf den Färöer...

Walfang-Harpunen zünden nicht – NGOs fordern ein Ende der qualvollen Schlachtungen in Island

© Hard to Port Erneut wurde gestern in Hvalfjörður, Island, ein harpunierter Finnwal an Land...

Keine Delfine aus Taiji-Treibjagden mehr in japanischen Zoos?

Der japanische Zooverband JAZA hat heute entschieden, dass Mitglieder des Verbandes in Zukunft keine Delfine, die bei den Treibjagden in Taiji gefangen wurden, beziehen düfen. Die Mehrheit der 153 Mitglieder, von denen 37 selbst Delfine halten, hat diese Entscheidung unterstützt.

Die Bekanntmachung erfolgte einen Monat nachdem der Weltzooverband (WAZA) die Mitgliedschaft von JAZA wegen Verletzung der ethischen Richtlinien auf Eis gelegt hatte. Wenn JAZA sich entschieden hätte, die Delfine aus Taiji weiterhin an japanische Zoos auszuliefern, hätte dies einen dauerhaften Ausschluss aus dem Weltzooverband nach sich gezogen.

Die Entscheidung könnte einen gravierenden Einfluss auf die Treibjagden haben, da die Lieferung von Delfinen an japanische Zoos bisher eine enorme Einkommensquelle für lokale Fischer dargestellt hat. Der Großteil der Delfine, die in Japan in Gefangenschaft leben, stammt aus Taiji.

Weitere Informationen zu Treibjagden

Taji drive hunt