Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

Walfänger in Island töten die ersten Zwergwale der Saison

Islands Walfänger haben offiziellen Angaben zufolge letzte Woche bereits 2 Tonnen Zwergwalfleisch angelandet. Entgegen der Proteste aus dem eigenen Land wurde auch dieses Jahr wieder die Jagd auf die Wale eröffnet. IceWhale, der Dachverband der isländischen Walbeobachtungsunternehmen, hat die Waljagd stark kritisiert. Die Jagd auf Zwergwale stellt für die Mitglieder von IceWhale auch ökonomisch ein zunehmendes Problem dar.

Die grüne Partei hatte im isländischen Parlament in Frage eingebracht, welchen wirtschaftlichen Wert die erlegten Wale für die isländische Wirtschaft haben. Der Fischereiminister berechnete daraufhin den Wert eines toten Wales mit lediglich 6700 Euro. Schätzungen von IceWhale zufolge generiert man mit nur einer einzigen Walbeobachtungstour mit 125 Passagieren den gleichen Betrag. Im Jahr 2014 wurden über 6 Millionen Euro Einkommen durch Walbeobachtung erzielt.