Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

Restaurant-Besitzer bekennt sich in US-Walfleischskandal schuldig

Sowohl der Besitzer als auch die Muttergesellschaft  von „The Hump“, einem inzwischen geschlossenen Sushi-Restaurant in Santa Monica, haben sich schuldig bekannt, in ihrem Restaurant illegal das Fleisch von Seiwalen verkauft zu haben.

Verdeckte Ermittler aus dem Team des preisgekrönten Films „The Cove“ hatten die Verkäufe in den Jahren 2009-2010 dokumentiert und das Geschäft mit den in den USA streng geschützten Walen auffliegen lassen. Das Fleisch war aus Japan importiert worden. Zwei Köche des Restaurants sowie deren Lieferanten hatten sich im Februar 2014 schuldig bekannt.  Das Urteil in dem Fall wird voraussichtlich Anfang nächsten Jahres fallen.