Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Restaurant-Besitzer bekennt sich in US-Walfleischskandal schuldig

Sowohl der Besitzer als auch die Muttergesellschaft  von „The Hump“, einem inzwischen geschlossenen Sushi-Restaurant in Santa Monica, haben sich schuldig bekannt, in ihrem Restaurant illegal das Fleisch von Seiwalen verkauft zu haben.

Verdeckte Ermittler aus dem Team des preisgekrönten Films „The Cove“ hatten die Verkäufe in den Jahren 2009-2010 dokumentiert und das Geschäft mit den in den USA streng geschützten Walen auffliegen lassen. Das Fleisch war aus Japan importiert worden. Zwei Köche des Restaurants sowie deren Lieferanten hatten sich im Februar 2014 schuldig bekannt.  Das Urteil in dem Fall wird voraussichtlich Anfang nächsten Jahres fallen.