Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

Siebzig neue Meeresschutzgebiete in Europa

Nach der Jahrestagung der Mitgliedsstaaten der Oslo-Paris-Konvention, (OSPAR, welche zum Schutz der Nordsee und des Nordostatlantiks unterzeichnet wurde)  sind 70 neue Meeresschutzgebiete entstanden. Unter anderem befinden sich nun marine Schutzzonen an der Küste Schottlands und Spaniens. Besonders erfreulich ist jedoch, dass sich einige Gebiete in der Tiefsee befinden. Auch Seeberge in Portugal und Spanien, die eine besonders vielfältige Unterwasserwelt beherbergen, stehen nun unter Schutz.


Umweltverbände hatten jahrelang für die Errichtung der Meeresschutzgebiete gekämpft und auf internationalen Konferenzen Präsenz gezeigt. WDC begrüßt die Entscheidung der schottischen, portugiesischen und spanischen Regierungen, neue Schutzgebiete auszurufen. Die marinen Schutzgebiete bieten vielen Arten ein Zuhause, darunter auch Walen und Delfinen.

Quellen: EU-Koordination & WWF