Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Siebzig neue Meeresschutzgebiete in Europa

Nach der Jahrestagung der Mitgliedsstaaten der Oslo-Paris-Konvention, (OSPAR, welche zum Schutz der Nordsee und des Nordostatlantiks unterzeichnet wurde)  sind 70 neue Meeresschutzgebiete entstanden. Unter anderem befinden sich nun marine Schutzzonen an der Küste Schottlands und Spaniens. Besonders erfreulich ist jedoch, dass sich einige Gebiete in der Tiefsee befinden. Auch Seeberge in Portugal und Spanien, die eine besonders vielfältige Unterwasserwelt beherbergen, stehen nun unter Schutz.


Umweltverbände hatten jahrelang für die Errichtung der Meeresschutzgebiete gekämpft und auf internationalen Konferenzen Präsenz gezeigt. WDC begrüßt die Entscheidung der schottischen, portugiesischen und spanischen Regierungen, neue Schutzgebiete auszurufen. Die marinen Schutzgebiete bieten vielen Arten ein Zuhause, darunter auch Walen und Delfinen.

Quellen: EU-Koordination & WWF