Zum Inhalt springen
Alle Blogbeiträge
  • Alle Blogbeiträge
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
© Elena Gladilina

Die Delfin- & Schweinswalopfer des Ukraine-Krieges

Im Schwarzen Meer entlang der ukrainischen Küste leben seltene, bedrohte Unterarten von Delfinen und Schweinswalen....

Fünf Fakten über Orcas

Schon gewusst, dass Orcas sowohl Wale als auch Delfine sind? Oder, dass sie in allen...
Zwergwal © UrsulaTscherter / ORES

Grausame Walexperimente sollen trotz Protest stattfinden

Trotz einer chaotischen und glücklicherweise gescheiterten ersten Test-Saison im Jahr 2021, will das gemeinsame US-amerikanisch-norwegische...
Tokitae in captivity

Im Gespräch mit TUI – werden sie aufhören die Gefangenschaft von Walen und Delfinen zu unterstützen?

Letzten Donnerstag bin ich zu einem lang ersehnten Treffen mit der Geschäftsführung von TUI nach...

Unter die Haut…

Hallo zusammen,

wir sind mitten in der Kalbungszeit bei den Großen Tümmlern hier im Moray Firth. Ich werde oft gefragt, was es mit den manchmal recht unansehnlichen Verfärbungen auf der Haut junger (und auch nicht mehr so junger) Delfine auf sich hat. Diese Hautabschürfungen treten in Verschiedenen Größen, Formen und Farben auf, verstärkt bei jüngeren Delfinen, die viel blassere Haut haben. Im Fall von ID#1168, dem knapp einjährigen Nachwuchs von Bonnie (ID#744), sieht man viele kleine Flecken über den Körper verteilt sowie einen großen, grauen Fleck am rechten Schwanzstiel.

Ich stelle oft fest, dass junge Delfine nach einem Jahr meist viel „sauberer“ aussehen und vermute, dass diese Hautirritationen nicht schmerzhaft oder gefährlich sind, sondern  zu einem normalen Delfinleben in freier Wildbahn dazu gehören. Die Haut eines Delfins muss viel aushalten: sehr kaltes Wasser, verschiedene Salzkonzentrationen sowie Kratz- und Bisspuren von anderen Delfinen, die sich auch mal entzünden können.

Viele Grüße,
Charlie

Über Charlie Phillips

Field officer - Adopt a Dolphin