Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Japanischer Premierminister treibt Bemühungen zur Wiederaufnahme des Walfangs in Antarktis voran

Japans Premierminister Shinzo Abe hat das japanische Parlament darüber in Kenntnis gesetzt, dass er trotz der Entscheidung des Internationalen Gerichtshofes, welche es Tokio untersagt, weiterhin Wale in der Antarktis zu töten, die Bemühungen zur Fortführung des kommerziellen Walfanges vorantreiben will.

„Im Rahmen der Walfangforschung strebe ich die Wiederaufnahme des kommerziellen Walfangs an, um auf diese Weise unverzichtbare, wissenschaftliche Daten zum Management der Walbestände sammeln zu können,“ so Abe.

Japan nutzte bisher ein Schlupfloch im seit 1986 weltweit geltenden Walfangverbot aus, das das Töten der Meeressäuger zu wissenschaftlichen Zwecken gestattet.

Zu Beginn dieses Jahres erließ der IGH sein Urteil. Das Gericht verurteilte den „wissenschaftlichen Walfang“ Japans im Gebiet der Antarktis und verfügte, dass Japan die als Wissenschaft getarnte kommerzielle Tötung der Wale künftig zu unterlassen habe.

Infolgedessen sagte Tokio die Jagd für die Saison 2014-15 ab. Nun überlegen die Verantwortlichen, wie die Jagd „wissenschaftlicher“ gestalten werden könnte, um sie wiederaufzunehmen.

Die Äußerung des japanischen Premierministers erfolgte im Zuge der  „Whale Week“, einer Kampagne, die die Bevölkerung daran erinnern soll, dass Walfang und der Verzehr von Walfleisch unverzichtbarer Teil der japanischen Kultur seien.

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.