Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

US-Regierung lehnt strengere Schutzmaßnahmen für bedrohte Glattwale ab

Die US-Regierung unter Biden hat einen Dringlichkeitsantrag zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Nordatlantischen Glattwale...
Whale-meat_C_WDC

Eltern wählen Walfleisch in die Top 10 der beliebtesten Schulessen in Japan

Anfang November 2022 führte ein Schulbuchverlag eine landesweite Umfrage in Japan durch, die sich an...
(C) Flagler County Sheriff's Office

Toter Orca vor Florida angestrandet

(C) Flagler County Sheriff's Office Am 11. Januar wurde ein etwa sechs Meter großes Orca-Weibchen...
Abgepacktes Walfleisch in einem japanischen Supermarkt. (C) Whale and Dolphin Conservation

Japan verkauft Walfleisch über Snackautomaten

Abgepacktes Walfleisch in einem japanischen Supermarkt. (C) Whale and Dolphin Conservation Mit dem automatisierten Verkauf...

Neun Blauwale sterben vor der Küste Kanadas

Wechselnde Windrichtungen haben neun Blauwale im Eis vor der Küste Neufundlands eingeschlossen, die Wale wurden bereits im März erstmals gesichtet und wurden nun tot aufgefunden. Immer wieder geraten Wale und Delfine im Eismeer in Lebensgefahr, wenn sie im Eis eingeschlossen werden.

Der Blauwal gehört zu den größten Tierarten, die jemals auf Erden existiert haben, und ernährt sich von einer der kleinsten. Seine Zunge hat ein Gewicht von ca. 4 Tonnen und ist groß genug, dass eine ganze Fußballmannschaft auf ihr Platz fände. Der Bestand der Blauwale wurde durch den Walfang stark dezimiert, Wissenschaftler schätzen, dass im Nordatlantik heute nur noch ca. 250 Blauwale leben. Der Verlust dieser neuen Blauwale bedeutet damit einen Verlust von ca. 4% der gesamten Population.

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.