Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Die Folgen des Öls

Eine wissenschaftliche Studie belegt eindeutig den Zusammenhang zwischen der Erkrankung und dem Tod von Delfinen und der BP – Ölkatastrophe „Deepwater Horizion“ im Jahr 2010.

Die aktuelle Studie der US-Behörden zeigt, dass das ausgelaufene Öl bei der Havarie der Deepwater Horizion, bis heute Krankheiten und den Tod von Delfinen in der Region der Barataria Bay in Lousiana verursacht. Bei den untersuchten Delfinen wurden in vielen Fällen Lungenerkrankungen und hormonelle Umstellungen festgestellt. 48% der Untersuchten Delfine befanden sich in einem „schlechten Zustand“, der Zustand von 17% der untersuchten Tiere war so schlecht, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit an den Folgen der Ölkatastrophe sterben werden.

Die Autoren der Studie, die im Fachjournal „Enviromental Science & Technology“ veröffentlicht wurde sind schockiert über das Ausmaß der Verbindung zwischen der Ölkatastrophe und kranken Delfinen.

uk.whales.org

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.