Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

US-Regierung lehnt strengere Schutzmaßnahmen für bedrohte Glattwale ab

Die US-Regierung unter Biden hat einen Dringlichkeitsantrag zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Nordatlantischen Glattwale...
Whale-meat_C_WDC

Eltern wählen Walfleisch in die Top 10 der beliebtesten Schulessen in Japan

Anfang November 2022 führte ein Schulbuchverlag eine landesweite Umfrage in Japan durch, die sich an...
(C) Flagler County Sheriff's Office

Toter Orca vor Florida angestrandet

(C) Flagler County Sheriff's Office Am 11. Januar wurde ein etwa sechs Meter großes Orca-Weibchen...
Abgepacktes Walfleisch in einem japanischen Supermarkt. (C) Whale and Dolphin Conservation

Japan verkauft Walfleisch über Snackautomaten

Abgepacktes Walfleisch in einem japanischen Supermarkt. (C) Whale and Dolphin Conservation Mit dem automatisierten Verkauf...

Die Folgen des Öls

Eine wissenschaftliche Studie belegt eindeutig den Zusammenhang zwischen der Erkrankung und dem Tod von Delfinen und der BP – Ölkatastrophe „Deepwater Horizion“ im Jahr 2010.

Die aktuelle Studie der US-Behörden zeigt, dass das ausgelaufene Öl bei der Havarie der Deepwater Horizion, bis heute Krankheiten und den Tod von Delfinen in der Region der Barataria Bay in Lousiana verursacht. Bei den untersuchten Delfinen wurden in vielen Fällen Lungenerkrankungen und hormonelle Umstellungen festgestellt. 48% der Untersuchten Delfine befanden sich in einem „schlechten Zustand“, der Zustand von 17% der untersuchten Tiere war so schlecht, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit an den Folgen der Ölkatastrophe sterben werden.

Die Autoren der Studie, die im Fachjournal „Enviromental Science & Technology“ veröffentlicht wurde sind schockiert über das Ausmaß der Verbindung zwischen der Ölkatastrophe und kranken Delfinen.

uk.whales.org

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.