Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Frisch gefangener Fisch auf Eis (C) Pexels

Fischpopulationen der Ostsee schwinden weiter: EU verhandelt über Fangstopp für Hering und Dorsch

Ein Schweinswal fängt einen Fisch. (C) Sara Ortiz Die EU-Mitgliedsstaaten haben am Montag mit Verhandlungen...
IDX4641-Honey-Calf-2-1536x864

Delfine aus Schottland vergrößern ihr Verbreitungsgebiet

Zwei unbekannte große Tümmler verbrachten die letzten beiden Sommer in der Bucht von Weymouth in...
(C) Rob Lott

Russland verbietet vorübergehend Export von Walen und Delfinen

Nachdem Russland das Fangverbot für wildlebende Wale und Delfine in russischen Gewässern bis mindestens 2023...
Getöteter Zwergwal in Norwegen (C) Michael Tenten / IMMCS

Nach Delfinmassaker auf Färöern: Norwegische Walfänger schlachten über 570 Wale

(C) Michael Tenten / IMMCS Dies ist die höchste Fangquote seit 2016, obwohl eine aktuelle...

Wie sieht Morgans Zukunft aus? Hat sie eine Chance auf ein Leben in Freiheit?

Am Dienstag, den 3.12.2013 fand in Den Haag in den Niederlanden eine weitere Gerichtsverhandlung im Fall Orca Morgan statt. Zur Debatte in dieser Berufungsverhandlung stand die Entscheidung vom Dezember 2012, in dem das niederländische Amtsgericht entschieden hatte, dass Morgan in Gefangenschaft verbleiben soll. Nach der Anhörung gab das Gericht bekannt, seine Entscheidung in 6 Wochen, am 15. Januar 2014, bekannt zu geben. Das Gericht musste die Anhörung in den größten, verfügbaren Gerichtssaal verlegen, da die große Zahl der Morgan-Unterstützer die zur Gerichtverhandlung nach Den Haag gereist war, sonst keinen Platz gefunden hätte.

Jeder Tag den Morgan länger in Gefangenschaft bleiben muss, macht die Situation schlimmer für sie. Allein in den letzten Monaten hat ihre Gesundheit stark gelitten. Ein Besuch im Loro Parque durch Orca-Expertin Dr. Ingrid Visser im November 2013 zeigte, dass Morgan’s  Vorderzähne teilweile bereits bis aufs Zahnfleisch abgenutzt sind und mindestens ein Zahn gänzlich zerstört ist. Ihre Haut zeigt deutliche Gewebsveränderungen aufgrund ständigen Stoßens gegen die Beckenwände. Außerdem hat Morgan ihren Kopf bereits so oft gegen die Betonwände geschlagen, dass sich die Haut abgelöst hatte und das Muskelfleisch zu sehen war.

Im Juni 2010 wurde das unterernährtes junges Orcaweibchen Morgan alleine vor der niederländischen Küste gefunden. Sie wurde zur Pflege in das Delfinarium in Harderwijk gebracht, wo sie Gewicht zulegen und ihren Gesundheitszustand verbessern konnte. Doch statt wieder die Freiheit entlassen zu werden, wurde Morgan weiterhin in Gefangenschaft gehalten und in den Loro Parque auf Teneriffa gebracht. Ein Kampf vor Gericht begann…

Weitere Infos zu Morgan in unserer Chronologie

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.