Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • CBD
  • CITES
  • CMS
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • High Seas Treaty
  • IWC
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Projekte
  • UNFCCC
  • Walbeobachtung
  • Walfang
In der letzten Saison tötete die japanische Walfang-Flotte 83 Zwerg-, 187 Bryde- und 24 Sei-Wale. Nun sollen Finnwale ebenfalls zur Jagd freigegeben werden. © Mark Votier

Schlechte Aussichten für Finnwale in Japan

In der letzten Saison tötete die japanische Walfang-Flotte 83 Zwerg-, 187 Bryde- und 24 Sei-Wale....
Dieser Finnwal musste mit zwei Harpunen beschossen werden und musste lange Todesqualen erleiden. © Hard To Port

Island nimmt den Walfang wieder auf

Dieser Finnwal musste mit zwei Harpunen beschossen werden und musste lange Todesqualen erleiden. © Hard...
Walfang auf Island

Neuer Bericht zeigt: Wale in Island leiden weiter

Dieser Wal starb erst nach zwei Harpunenschüssen und musste leiden. © Hard To Port /...
Das WDC-Team bei der IWC-Tagung in Slowenien. © WDC

Sieg für die Wale bei internationaler Wissenschafts-Tagung

Das WDC-Team bei der IWC-Tagung in Slowenien. © WDC Unser Team hat die Wale und...

Erneut Orcas in Russland gefangen

Beunruhigende Nachrichten aus Russland: Berichten zufolge wurden im Ochotskischen Meer erneut (nach 2012, WDC berichtete) Orcas gefangen. Es handele sich um drei Individuen, die nun zusammen mit dem im letzten Jahr gefangenen Weibchen „Narnia“ in der Nähe von Vladivostok gefangen gehalten werden. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten, welches Schicksal diese Orcas erwartet.

Jedes Jahr gibt die russische Regierung Quoten bekannt, wie viele Schwertwale im Fernen Osten Russlands gefangen werden dürfen. Dieses Jahr dürfen offiziell 10 Tiere ihren Familien entrissen werden. Seit 1999 erforscht das Far East Russian Orca Project (FEROP) die Orcas vor Kamchatka. Die Arbeit der Wissenschaftler ist sehr wichtig, um die Auswirkungen der Wildfänge auf Russlands Schwertwal-Population aufzuzeigen und ein Ende der Orca-Fänge in Russland herbeizuführen.

Weitere Informationen über FEROP und Videos von der wichtigen Arbeit der Forscher finden Sie in diesem Bericht.

Über Laura Zahn

Laura Zahn arbeitet bei WDC Deutschland im Bereich Kommunikation. Sie ist zuständig für die Erstellung von News und Blogs sowie unsere Newsletter. Außerdem arbeitet Laura bei der Entwicklung und Koordination von Kampagnen mit.