Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Schiffskollisionen
  • sg-export-de
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Buckelwale bei der Hautpflege beobachtet

Buckelwale am Meeresgrund (Symbolbild) © Vanessa Mignon Dass sich die Northern Resident Orcas gerne über...
Schweinswal

Umweltverbände fordern Ende der Stellnetzfischerei in Verbreitungsgebiet

Dieser tote Schweinswal zeigt Netzmarken an seinem Maul, die auf einen Tod durch Beifang hinweisen....
Whale and Japanese whaling ship

Nach Walfleisch-Snacks jetzt Wal-Kosmetik in Japan

© Mark Votier Das japanische Waljagdunternehmen Kyodo Senpaku verkauft jetzt auch Kosmetikprodukte aus geschlachteten Walen...
Minke wale

Norwegen erhöht Abschussquote für Walfang und streicht Tierschutz-Vorgaben

© flickr / FEE International Mit Beginn der diesjährigen Walfangsaison in Norwegen hat die Regierung...

Marinepark in den USA legt Berufung gegen das Importverbot von Belugas ein

Wie WDC berichtete, wurde dem Georgia Aquarium Anfang August 2013 der Import von 18 wild-gefangen Belugas aus Russland durch die Behörden in den USA untersagt. Nun legt der Marinepark vor Gericht Beschwerde gegen diese Entscheidung ein.

Die zuständigen US-Behörden hatten die Einfuhr der Belugas, auf der Grundlage des Marine Mammal Protection Act MMPA, untersagt. Demnach dürfen Belugas nicht in die USA importiert werden, wenn ihre Gefangennahme einen negativen Einfluss auf die Population hat. Und genau diese Gefahr war im Falle der Belugas aus der Region von Sakhalin-Amur gegeben.

Die Entscheidung des Georgia Aquariums, das Importverbot vor Gericht anzufechten, zeigt auf der einen Seite, den fehlenden Respekt vor der Entscheidung der US-Behörden und auf er anderen Seite führt es uns vor Augen, wie verletzlich die Belugas von Sakhalin-Amur nach wie vor sind.

WDC, wird sich weiterhin an vorderster Front gegen die Einfuhr der Belugas aus Russland einsetzen.

Whales.org UK

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.