Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

WDC Bharathi Viswanathan Award: 5.000 Pfund Fördergeld zu gewinnen

Der „WDC Bharathi Viswanathan Award for Innovative and Non-Invasive Research“ soll Wissenschaftler dazu anregen, ihre Forschung so durchzuführen, dass Wale und Delfine dabei nicht behelligt werden. Dadurch werden die Ergebnisse der Arbeiten sogar genauer: Denn  je weniger in die Natur eingegriffen wird, wie z.B. durch Lärm von Motorbooten, desto authentischer die Daten, zum Beispiel zum Verhalten von Walen und Delfinen.

Im Rahmen des  WDC Bharahi Viswanathan Award sollen neue, innovative Ideen entwickelt werden, wie man Wale und Delfine besser erforschen kann, ohne sie dabei zu stören. Die Gewinner sollen neben der Einreichung ihrer Forschungsarbeit auch einen Bericht darüber verfassen, welches Anwendungspotential ihre Arbeit bietet. Dadurch sollen Leiterinnen und Leiter anderer Projekte innerhalb ihres jeweiligen Heimatlandes von den nicht-invasiven Methoden überzeugt werden.

Einzige Teilnahmebedingung:  Es dürfen ausschließlich nicht-invasive Techniken Anwendung finden und Wale und Delfine sollen von den Ergebnisse des Projektes profitieren können. Das Preisgeld von 5.000 Pfund (knapp 6.000 €) wird an den/die Teilnehmer/in gehen, der/die das innovativste Projekt zur Erforschung von Walen und Delfinen vorstellt.

Bewerbungen werden ab sofort bis  zum 1. Februar 2014, 12.00 (GMT) angenommen. Der Gewinner wird dann bis zum 1. März 2014 ermittelt. Alle Teilnehmer/innen werden informiert, ob sie gewonnen haben oder nicht. Die Bewerbung erfolgt über ein Formular, das ausgefüllt per E-Mail  an WDC geschickt wird.

Weitere Informationen zum Award sowie das Formular finden Sie hier >>

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.