Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Wieder mehr Buckelwale vor British Columbia, Kanada

Bis 1966 wurden Buckelwale weltweit stark bejagt. Auch die Population im Nordpazifik hat sehr unter dem kommerziellen Walfang gelitten. Die Anzahl der Wale in der Region wurde währenddessen von geschätzten 15.000 auf nur noch 1.400 verringert. Seit 1966 stehen die Wale unter strengem Schutz. Jetzt hat sich die Population so weit erholt, dass Wissenschaftler momentan wieder von 6.000-8.000 Buckelwalen im Nordpazifik ausgehen – ca. die Hälfte der ehemaligen Population.

Kanadas Pazifikküste ist ein Rückzugsgebiet für die einst gejagten Wale. Die Überlebenschancen für Buckelwale sind hier besonders hoch, was man an der Anzahl der dort lebenden Individuen erkennen kann: In den Jahren von 2004 bis 2011 hat sich die Zahl der Buckelwale auf 140 Wale verdoppelt. In diesen Jahren ist kaum ein Buckelwal in den Fjorden British Columbias gestorben. Jährlich wurden zwei bis drei Kollisionen zwischen Buckelwalen und Schiffen registriert und ca. zwei verhedderten sich pro Jahr in Fischernetzen, wobei vermutet wird, dass nicht alle Vorkommnisse gemeldet wurden.

Die Buckelwale halten sich hier vor allem von Juni bis September auf und fressen sich Nahrungsreserven für die weiten Wanderungen und die Zeit an, die sie in den Paarungs- und Aufzuchtsgebieten verbringen. Dabei führt sie ihr Weg  bis nach Hawaii oder Mexiko.

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.